Telefon: 0911 1335-335
Weiterbildung

Studium für beruflich Qualifizierte

Studium für beruflich Qualifizierte

© Wavebreakmedia Ltd - Thinkstock

Sandra Witt

Sandra Witt

Kaufmännische Bildungsberaterin Tel: +49 911 1335-240
Weitere Ansprechpartner (2)
Dipl.-Bw. Martin Mach

Dipl.-Bw. Martin Mach

Kaufmännische Seminare, kaufmännische Zertifikatslehrgänge, Querschnittsthemen, IHK.Online-Akademie, Firmenseminare, Online Lernen, tecnopedia Tel: +49 911 1335-351
Betriebswirtin (VWA) Susan Zepezauer

Betriebswirtin (VWA) Susan Zepezauer

Assistenz der Geschäftsbereichsleitung Berufsbildung Tel: +49 911 1335-264

Wer über keine schulische Hochschulzugangsberechtigung (Fachhochschulreife, Abitur) verfügt, jedoch eine an­er­kann­te berufliche Aus- oder Fortbildung erfolgreich absolviert hat, kann durch die Öffnung des Hochschulzugangs für beruflich Qualifizierte unter bestimmten Vor­aus­setz­ungen seit dem Win­ter­semester 2009/2010 in Bayern ein Studium an einer Hoch­schu­le oder Universität aufnehmen.

Meistern und Absolventen gleichgestellter beruflicher Fortbildungsprüfungen, wie z.B. IHK-Fach­wir­ten oder -Fachkaufleuten, wird damit eine weitere Qualifizierungsperspektive mit Hoch­schul­abschluss geöffnet.

Die folgenden Seiten wollen Informationen zu Grundlagen des Hochschulzugangs und des Bachelor- und Master-Systems vermitteln und Anrechnungs- und Fördermöglichkeiten beleuchten.

Die Übersicht der berufsbegleitenden Studiengänge soll eine Orientierung über Hochschulen und deren Studienangebote mit dem Fo­kus auf beruflich Qualifizierte geben, die dem fränk­isch­en Raum als Ein­zugsge­biet zuzurechnen sind. Es handelt sich dabei nicht um sog. duale Studiengänge, die in Verbindung mit einer Berufsausbildung konzipiert sind.

Das Angebot an Studiengängen ist hinsichtlich Zeitdauer, Struktur, Methodik und Kosten un­ter­schied­lich gestaltet und erweitert sich stetig.

Informieren Sie sich deshalb über die jeweils aktuellen Modalitäten, Zulassungsbedingungen und Rahmendaten der Studiengänge unbedingt bei den zuständigen Studienberatungen der In­sti­tu­tionen. Darüberhinaus sollte auch die Anerkennung von Leistungen aus IHK-Abschlüssen in­di­viduell erfragt werden, da auch hier sehr ver­schiedene Handhabungen existieren.

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat im Jahr 2014 einen Leitfaden zum berufsbegleitenden Studium veröffentlicht. Er stellt für Interessierte eine Orientierungshilfe mit Glossar, Internetressourcen und hilfreichen Adressen dar.

Mehr zum Thema

 
 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick