Länderinformationen

Paraguay

Paraguay ist neben Bolivien das einzige Binnenland Südamerikas. Es grenzt an Argentinien, Bolivien und Brasilien. Durch den Rio Paraguay wird das Land in zwei grundverschiedene Regionen getrennt: Das fruchtbare Ostparaguay umfasst 159.827 Quadratkilometer und nimmt damit 39% der Landesfläche ein. Der Rest des Landes besteht aus dem nahezu menschenleeren Chaco, dessen Fläche 246.925 Quadratkilometer beträgt.

Die Einwohnerzahl liegt bei bei 6,3 Mio. Menschen, was einer durchschnittlichen Bevölkerungsdichte von etwa 15 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Das Bevölkerungswachstum liegt bei etwa 3% jährlich. Die Bevölkerung besteht zu 95% aus Mestizen, 2% Weissen, Kreolen, Asiaten, sonstigen Lateinamerikanern und 3% Indianern, welche überwiegend noch in unerschlossenen Gebieten leben.

Die Landessprachen sind Spanisch und Guaraní, wobei über die Hälfte Guaraní als Muttersprache haben und häufig nur geringfügig des Spanischen mächtig sind.

Paraguay hat ein subtropisches Klima. Die Temperaturen steigen teilweise bis auf 45°, in den Monaten Juli und August liegen sie bei durchschnittlich 14° - 18°C, sinken aber auch vereinzelt unter den Gefrierpunkt.

Die paraguayische Währung ist der Guaraní. Im freien Wechselkurs entspricht 1 US$ etwa 6.135 Guaraní. Die Hauptstadt Paraguays ist Asunción mit ca. 508.797 Einwohnern, mit Vororten etwa 1.382.559. Weitere bedeutende Städte sind Ciudad del Este an der brasilianischen Grenze im Osten mit ca. 125.000 Einwohnern und Encarnación im Süden, an der argentinischen Grenze, mit ca. 55.000 Einwohnern.

Der wichtigste Flughafen des Landes befindet sich in Asunción und wird von der nationalen Fluggesellschaft TAM sowie weiteren etwa 5 ausländischen Fluggesellschaften angeflogen. Der einzige weitere internationale Flughafen ist der von Ciudad del Este mit Verbindungen nach Brasilien. Interne Luftverbindungen bestehen mit den wichtigsten Provinzorten. Paraguay verfügt über ein Strassennetz von etwa 25.000 km, von denen jedoch nur ca. 3.500 km befestigt sind. Wichtigste Wasserwege sind der Rio Paraná und der Rio Paraguay, über die ein grosser Teil der Im- und Exporte abgewickelt wird.

Mehr zum Thema