Länderinformationen

Uruguay

Uruguay, das kleinste spanischsprachige Land Südamerikas ist mit 175.000 km2 etwa halb so groß wie Deutschland. Mit nur 3,4 Millionen Einwohnern, von denen die Hälfte in Montevideo lebt, ist das Landesinnere, mit Ausnahme weniger Städte und Dörfer, nahezu menschenleer. Im Osten prägt der Atlantik Uruguays Küsten, im Süden ist es der meeresähnliche Rio de la Plata. Im Westen bildet der Rio Uruguay, von dem das Land seinen Namen trägt, die Grenze zu Argentinien, sein nördlicher Nachbar ist Brasilien.

Uruguay ist trotz seiner geringen Größe eines der wachstumsstärksten Länder Region. Seit sechs Jahren wächst Uruguays Wirtschaft schneller als der lateinamerikanische Durchschnitt. Im Krisenjahr 2009 ging das Wachstum von Uruguays Bruttoinlandsprodukt (BIP) auf 2,9 % zurück um im 1. Quartal 2010 auf 8,9 % hochzuschnellen.

Nach wie vor haben nur wenige deutsche Unternehmen Uruguay auf ihrem Bildschirm. Wer in Deutschland Lateinamerika hört, denkt an Brasilien oder Mexico oder allenfalls an Chile. Dies sieht bei Spanien, Finnland, den USA, Neuseeland oder China ganz anders aus. Längst hat man in diesen Ländern die Vorzüge des Investitionsstandorts Uruguay erkannt. In einem von ca. 2000 km rund um Montevideo – der Entfernung Frankfurt-Madrid entsprechend – erreicht man die Wirtschaftszentren Brasiliens (Porto Alegre, Sao Paolo, Rio de Janeiro), Argentiniens, Chiles und Paraguays. Dank der MERCOSUR-Verträge und Zollfreihandelsabkommen mit Chile, können diese Länder von Uruguay aus ohne tarifäre und nichttarifäre Handelshemmnisse bedient werden.

Mehr zum Thema