Standortpolitik

Allianz pro Fachkräfte

Logo_AllianzProFachkraefte_web

Bis zu fünf Millionen Arbeitskräfte werden in 15 Jahren in Deutschland fehlen – das entspricht der Bevölkerung von Brandenburg und Sachsen-Anhalt zusammen! Darum müssen vorhandene Potenziale genutzt werden, bevor sich der Fachkräftemangel als Innovations- und Wachstumsbremse erweist.

Um dieses Ziel zu erreichen, hatte die IHK-Organisation das Jahr 2011 unter das Motto "Gemeinsam für Fachkräfte | bilden – beschäftigen – integrieren" gestellt. Politik und Wirtschaft waren und sind gefordert, bereits heute den Arbeitsmarkt von morgen zu gestalten.

Die IHK-Organisation unterstützte diesen Prozess im Jahr 2011 mit zahlreichen Informations-, Beratungs- und Schulungsangeboten. Außerdem rief sie die Allianz pro Fachkräfte ins Leben. Die Allianz ist ein strategisches Bündnis, dessen Partner ihr Engagement zur Fachkräftesicherung in der Metropolregion Nürnberg bündeln. Das Netzwerk begann nach einer offiziellen Auftaktveranstaltung am 8. Februar in der "LUX - Junge Kirche Nürnberg" mit seiner Arbeit.

Auszeichnung für die Allianz pro Fachkräfte

Ursula von der Leyen hat die "Allianz pro Fachkräfte" als bundesweit vorbildliches Netzwerk zur Fachkräftesicherung mit dem Siegel "Fachkräfte für die Region – gemeinsam erfolgreich handeln" ausgezeichnet. Bei der Übergabe der Urkunden hob von der Leyen die Bedeutung von Netzwerken zur Fachkräftesicherung hervor: "Die Frage, ob genügend Fachkräfte da sind oder nicht, wird zur Achillesferse des deutschen Mittelstandes." Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Pressemitteilung oder auf den Seiten des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.

Als Hauptredner stellte Wirschaftsminister Martin Zeil die Ziele des Netzwerks und das Thema Fachkräftesicherung vor. Danach berichteten Experten und Mitglieder der Allianz pro Fachkräfte von den bisherigen Erfolgen und den künftigen Aktivitäten des Bündnisses. Genaueres zum Ablauf und zu Teilnehmern und Inhalten der Auftaktveranstaltung finden Sie im offiziellen Programm. Weitere Informationen erhalten Sie auf den Webseiten www.allianz-pro-fachkraefte.de und www.fachkraefte-mittelfranken.de.

Mehr zum Thema