Telefon: 0911 1335-335
Verkehr | Logistik

FirmenAbo: Ab 2017 auch für kleinere Betriebe der IHK und der HWK

Dipl.-Geograph Ulrich Schaller

Dipl.-Geograph Ulrich Schaller

Leiter Referat Verkehr und Logistik, Grundsatzfragen Verkehrsinfrastruktur und Verkehrsplanung Tel: +49 911 1335-415

Täglich mobil ab 1,50 Euro in Nürnberg, Fürth und Stein

Datum: 16.12.2016

Das neueste Produkt in der FirmenAbo-Familie heißt FirmenAbo ab 5 und ist für kleine Unternehmen die Chance, auch für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein gegenüber dem JahresAbo rund 23 Prozent günstigeres FirmenAbo anzubieten. Mindestens fünf Mitarbeiter eines Unternehmens müssen das FirmenAbo abschließen. Von diesen müssen wiederum 20 Prozent, also bei fünf Personen ein Mitarbeiter, Neukunde sein. Und noch zwei prägende Bedingungen: 

  • Das Unternehmen, das mitmachen möchte, muss Mitglied der IHK Nürnberg für Mittelfranken oder der Handwerkskammer für Mittelfranken sein.
  • Mindestens 15 Prozent der Kosten für das Firmen-Abo übernimmt der Arbeitgeber für seine Mitarbeiter als Zuschuss.

„Unser erklärtes Ziel ist es, noch mehr Menschen zum Umsteigen auf umweltschonende öffentliche Verkehrsmittel zu bewegen und langfristig zu binden“, sagt Josef Hasler, Vorstandsvorsitzender der VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg anlässlich einer Pressekonferenz. „Wir freuen uns, dass wir die Industrie- und Handelskammer und die Handwerkskammer als Partner für das FirmenAbo ab 5 gewinnen konnten. Gemeinsam mit uns, der VAG, übernehmen sie die Vermarktung für das Produkt. Die VAG ist zuständig für den Vertrieb im VGN.“

Zwei große Partner

Mit IHK und HWK haben die VAG und der VGN starke Partner für eine umweltschonende Mobilität gewonnen. So vertritt die IHK rund 145.000 Industrie-, Handels- und Dienstleistungsbetriebe in ganz Mittelfranken. Die Handwerkskammer zählt rund 22.000 Betriebe.

Das FirmenAbo ab 5 bringt den Mitgliedsbetrieben und ihren Beschäftigten viele Vorteile. Die Unternehmen können die Ausgaben für das FirmenAbo steuerlich absetzen, was für HWK-Präsident Thomas Pirner aber nur ein schöner Nebeneffekt ist: „Das FirmenAbo ab 5 ist ein wichtiger Baustein, um Mitarbeiter zu finden und an den Betrieb zu binden.“ Hauptgeschäftsführer Professor Dr. Elmar Forster ergänzt: „Mit dem FirmenAbo ab 5 zeigen Handwerker, dass sie ihrer Verantwortung der Umwelt gegenüber gerecht werden.“

Auch IHK-Präsident Dirk von Vopelius sieht den Aspekt, dass teilnehmende Unternehmen als Arbeitgeber noch attraktiver werden. Und er ergänzt: „Für die Unternehmer und deren Mitarbeiter ist ein funktionierender öffentlicher Personennahverkehr ein Standortfaktor allererster Güte. Es ist uns als IHK deshalb ein großes Anliegen, die Erfolgsgeschichte des FirmenAbos fortzuschreiben und auch kleinere Betriebe mit einzubinden. Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg bietet das drittgrößte Nahverkehrsnetz in Deutschland und trägt wesentlich zum Zusammenwachsen der Metropolregion Nürnberg bei."

Erfolgreich seit 25 Jahren

Das FirmenAbo gibt es im VGN seit 25 Jahren. Das erste Unternehmen, das damals 1991 ein FirmenAbo abgeschlossen hat, ist die DATEV. Sie ist immer noch dabei und betrachtet die umweltschonende Anreise ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als Teil ihrer Nachhaltigkeitsstrategie.

„Der Berufsverkehr hat eine enorme Bedeutung. Fast ein Drittel aller Fahrten im VGN dient dem Fahrtzweck Arbeit“, sagt VGN-Geschäftsführer Jürgen Haasler. Momentan sind rund 27.000 Beschäftigte mit einem FirmenAbo unterwegs. Das sind rund 20.800 Autos weniger auf den Straßen. „Wenn wir mit attraktiven Angeboten noch mehr Pendler dazu bewegen können, auf Busse und Bahnen umzusteigen, ist das eine enorme Entlastung für die Umwelt.“

Abgesehen von den Werbeaktivitäten der Partner sieht VAG-Chef Josef Hasler die Motivation der Arbeitnehmer als Basis für den Erfolg des Modells. Je mehr Arbeitnehmer noch günstiger mit öffentlichen Verkehrsmitteln an ihr Ziel kommen, umso besser, findet er. Er verweist darauf, dass auch das klassische JahresAbo sehr günstig ist. Bietet es doch Mobilität für 1,95 Euro pro Tag in der Tarifstufe A in Nürnberg, Fürth und Stein. Das FirmenAbo derselben Tarifstufe ist im Vergleich dazu aber nochmals deutlich günstiger: Es kostet nur 1,50 Euro pro Tag. Bei allen FirmenAbo-Varianten gibt es die Möglichkeit eines Plus-Tickets, das insbesondere im Freizeitverkehr attraktiv ist. Arbeitnehmer, die das Firmen-Abo für den Arbeitsweg nutzen, sind weniger gestresst, brauchen keinen Parkplatz, sind sicher unterwegs, senken die Umweltbelastung und steigern die Lebensqualität in Städten. Mehr Infos unter www.vag.de/firmenabo.

Anhänge

Diese Pressemitteilung können Sie sich als PDF-Datei herunterladen.

Zum Betrachten der Datei benötigen Sie einen PDF-Reader. Einen aktuellen Reader können Sie beispielsweise hier herunterladen.


 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick