Telefon: 0911 1335-335
Bildergalerie

Feierliche Meisterbriefübergabe GBZ Rothenburg

 

Ansprechpartner (2)

Nicole Ziegler

Nicole Ziegler

Gastronomie Tel: +49 9861 86666
Roland Pfeiffer

Roland Pfeiffer

Gastronomie und Touristik Tel: +49 9861 875289

Erfolgreiche Weiterbildung: Vier Hotelmeisterinnen, eine Küchenmeisterin und siebzehn Küchenmeister haben in der Zeit von Oktober 2016 bis Mai 2017 ihre schriftlichen und mündlichen Prüfungen am Gastronomischen Berufsbildungszentrum der IHK in Rothenburg ob der Tauber erfolgreich absolviert.

Am Donnerstag, den 13. Juli, erhielten sie im Hotel und Restaurant Eisenhut in Rothenburg ob der Tauber ihre Prüfungsurkunden bzw. Meisterbriefe im Rahmen einer Feierstunde. Besonders gratulierten Erika Gruber, die Vizepräsidentin der Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken und Horst Maußner, der stellvertretende Leiter der IHK-Geschäftsstelle Ansbach und des Gastronomischen Berufsbildungszentrums, den drei Prüfungsbesten. Bei den Küchenmeistern waren dies Philipp Nagel und Maximilian Wegerer, bei den Hotelmeisterinnen erzielte Ann-Kathrin Dietz die beste Note.

„Sie haben mit Ihrem Abschluss jetzt alle Möglichkeiten, vom Hotel über staatliche Einrichtungen wie Kantinen bis hin zu Kreuzfahrtschiffen“, erklärte Dieter Kölle, der Bürgermeister der Stadt Rothenburg in seinem Grußwort – und brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass ein Teil der Absolventen in der Region bleibe. Mit über zwei Millionen Tagestouristen und mehr als 500.000 Übernachtungsgästen pro Jahr, so Kölle, sei Rothenburg in touristischer Hinsicht schließlich durchaus eine Millionenstadt.

„Das Erreichen des Meisterbriefs ist kein Selbstläufer, man bekommt ihn nicht geschenkt, umso stolzer können Sie sein“, versicherte Horst Maußner den Absolventinnen und Absolventen. Er würde sich freuen, so Maußner, wenn einige der Absolventen nach einiger Zeit wieder „Heimweh nach Rothenburg“ bekommen würden und dann als Dozent oder als Prüfer zurückkehren würden an das Gastronomische Bildungszentrum, das im Oktober seine neuen Räume bezieht.

IHK-Vizepräsidentin Erika Gruber, die einen Tag vor der Feierstunde (am 12. Juli) in München mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet worden war, erklärte in ihrer Festansprache, die erfolgreichen Absolventen hätten Standvermögen und Leistungsbereitschaft bewiesen und gezeigt, dass sie in der Lage seien, theoretische Erkenntnisse in der Praxis umzusetzen.

Das Lernen, so versicherte Gruber, gehe für die Absolventen aber auch in Zukunft weiter. „Auch ich habe in meinem Leben immer weiterlernen müssen, ich habe jedes Jahr dazugelernt“, versicherte Gruber und riet den Absolventen, sich Ziele zu setzen und fest an deren Umsetzung zu glauben. Gruber lobte zudem die Arbeit des Rothenburger Gastronomischen Bildungszentrums. Dieses setze Maßstäbe in Sachen Ausbildungsqualität und seine Abschlüsse würden weit über die Grenzen Bayerns hinaus geschätzt.

1 2  
1 2  
 
 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick