Telefon: 0911 1335-335
IHK-Weiterbildung

Geprüfte/r Industriemeister/in Metall - Blended Learning

Harald Ringel

Harald Ringel

Produktmanagement technische und IT-Weiterbildung, Qualitätsmanager Tel: +49 911 1335-108
Alle Ansprechpartner (2)
Daniela Müller

Daniela Müller

Organisation und Anmeldung technische Weiterbildung Tel: +49 911 1335-103

Für Fachkräfte aus der Metallbe- und -verarbeitende Industrie bietet diese Fortbildung die Möglichkeit Führungs- und Ausbildungsaufgaben im Unternehmen warzunehmen. Außerdem übernimmt der Industriemeister Metall IHK die Verantwortung für die störungsfreie Koordination der Produktionsabläufe, die Überwachung der Kosten, für die Qualitätssicherung sowie für die Sicherheit im Betrieb.

Zielgruppe

Facharbeiter aus der Fachrichtung Metall Dieser Lehrgang wird Ihnen als Blended-Learning Kurs mit Präsenzphasen in der IHK Akademie Nürnberg angeboten. Das bedeutet für Sie, dass Sie von zu Hause oder aus dem Büro heraus online mit einem gängigen PC und Internetzugang Ihre Kurse bearbeiten können. Zusätzlich bieten wir Ihnen zu bestimmten Terminen in der IHK Akademie Mittelfranken Präsenzunterricht, um Ihre Fragen zu beantworten und neue Inhalte zu vermitteln. Das multimediale Lehrmaterial, wird Ihnen von der IHK adhoc zur Verfügung gestellt und ist abwechslungsreich und auf die online Anwendung hin optimiert. Gemeinsam mit den Fachdozenten werden Ihre Aufgaben und Ergebnisse überprüft und korrigiert. Der Präsenzunterricht erfolgt montags. Am Ende des Lehrgangsabschnittes werden Sie in einer Vollzeitwoche auf die Prüfung vorbereitet.

Abschluss
IHK Prüfungszeugnis
Termin / Ort
  • 01.03.17 bis 09.11.18 , Beginn: 08:00
    IHK Akademie Mittelfranken
    Walter-Braun-Straße 15
    90425 Nürnberg
Dauer in Stunden
1200
Preis
4200,00  Euro
zahlbar in Teilbeträgen (zzgl. AdA-Teil €425,00, zzgl. Lehrgangsunterlagen und Prüfungsgebühren)
Zulassungsvoraussetzungen

(1) Zur Prüfung im Prüfungsteil "Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen" ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist: 1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, der den Metallberufen zugeordnet werden kann, oder 2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder 3. eine mindestens vierjährige Berufspraxis. (2) Zur Prüfung im Prüfungsteil "Handlungsspezifische Qualifikationen" ist zuzulassen, wer folgendes nachweist: 1. das Ablegen der Prüfung des Prüfungsteils "Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen" und 2. zu den in Absatz 1 Nr. 1 bis 3 genannten Voraussetzungen ein weiteres Jahr Berufspraxis. (3) Die Berufspraxis gemäß den Absätzen 1 und 2 soll wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines Industriemeisters haben. (4) Abweichend von den in Absatz 1 und Absatz 2 Nr. 2 genannten Voraussetzungen kann zur Prüfung in den Prüfungsteilen auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass er berufspraktische Qualifikationen erworben hat, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen. Der Erwerb der berufs- und arbeitspädagogischen Eignung ist durch eine erfolgreiche abgelegte Prüfung nach §4 der Ausbilder- Eignungsverordnung oder durch eine andere erfolgreich abgelegte vergleichbare Prüfung vor einer öffentlichen oder staatlich anerkannten Bildungseinrichtung oder vor einem staatlichen Prüfungsausschuss nachzuweisen. Der Prüfungsnachweis ist vor der letzten Prüfungsleistung zu erbringen.

Programm / Inhalt

Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen

  • Rechtsbewusstes Handeln
  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
  • Zusammenarbeit im Betrieb
  • Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten

Handlungsspezifische Qualifikationen

Handlungsbereich "Technik"

  • Betriebstechnik
  • Fertigungstechnik
  • Montagetechnik

Handlungsbereich "Organisation"

  • Betriebliches Kostenwesen
  • Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssystem
  • Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz

Handlungsbereich "Führung und Personal"

  • Personalführung
  • Personalentwicklung
  • Qualitätsmanagement

Berufs- und arbeitspädagogische Qualifikationen

( dieses Modul sollte vor Beginn der Maßnahme abgeschlossen sein)

  • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  • Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  • Ausbildung durchführen
  • Ausbildung abschließen
 
 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick