Telefon: 0911 1335-335
IHK-Weiterbildung

Geprüfte/r Restaurantmeister/in

 

Ansprechpartner (2)

Nicole Ziegler

Nicole Ziegler

Gastronomie Tel: +49 9861 86666
Roland Pfeiffer

Roland Pfeiffer

Gastronomie und Touristik Tel: +49 9861 875289

Restaurantmeister sind befähigt als Fach- und Führungskraft Aufgaben beim Planen, Herstellen und Vermarkten gastronomischer Produkte gästeorientiert wahrzunehmen. Sie sind in der Lage, selbstständig einen Bereich zu führen und Arbeitsabläufe zu organisieren, Personal anzuleiten und zu qualifizieren. Die erforderliche Ausbildereignung ist nicht Teil der Weiterbildung und muss eigenständig erworben werden.

Zielgruppe

Fachkräfte aus der Gastronomie und Hotellerie

Abschluss
IHK Prüfungszeugnis
Termin / Ort
  • 04.09.17 bis 24.11.17 , Beginn: 07:45
    Gastronomisches Berufsbildungszentrum der IHK
    Kreuzerstraße 8
    91541 Rothenburg o.d.T.

  • keine
Dauer in Stunden
500
Preis
3300,00  Euro
(zzgl. Lehrgangsunterlagen und Prüfungsgebühr)
Zulassungsvoraussetzungen

(1)Zur Prüfung im Prüfungsteil "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen" ist zugelassen wer 1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem dreijährigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder 2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem zweijährigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder 3. eine mindestens vierjährige Berufspraxis nachweist. (2) Zur Prüfung im Prüfungsteil "Handlungsspezifische Qualifikationen" ist zugelassen wer 1. die abgelegte Prüfung im Prüfungsteil "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen" und 2. in den Absatz (1) Nr. 1 und 2 genannten Fällen zu den dort genannten Praxiszeiten mindestens ein weiteres Jahr Berufspraxis oder 3. in dem in Absatz (1) Nr. 3 genannten Fall zu den dort genannten Praxiszeiten mindestens eine zweijährige Berufspraxis nachweist. (3) Zur Prüfung im Prüfungsteil "Praktische Prüfung" ist zugelassen wer 1. den Prüfungsteil "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen" und den Prüfungsteil "Handlungsspezifische Qualifikationen" abgelegt hat und 2. in den Absatz (1) Nr. 1 und 2 genannten Fällen zu den dort genannten Praxiszeiten mindestens zwei weitere Jahre Berufspraxis oder 3. in dem Absatz (1) Nr. 3 genannten Fall zu den dort genannten Praxiszeiten mindestens vier weitere Jahre nachweist. (4) Der Prüfungsteil "Berufs- und arbeitspädagogische Qualifikationen" ist durch eine Prüfung gemäß der Ausbilder-Eignungsverordnung nachzuweisen. Die Aneignung der berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse soll in der Regel vor Zulassung zum Prüfungsteil "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen" erfolgen. Der Nachweis ist vor Beginn der letzten Prüfungsleistung zu erbringen. (5) Die Berufspraxis gemäß den Absätzen (1) und (2) sowie die anerkannten Ausbildungsberufe sollen inhaltlich wesentliche Bezüge zu den Aufgaben haben. (6) Abweichend von den in Absatz (1) genannten Voraussetzungen kann zur Prüfung auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Erfahrungen erworben zu haben, die Zulassungen zur Prüfung rechtfertigen.

Programm / Inhalt

Der Lehrgang bereitet auf folgende Prüfungsfächer vor:

Wirtschaftsbezogene Qualifikationen

  • Volks- und Betriebswirtschaft
  • Rechnungswesen
  • Recht und Steuern
  • Unternehmensführung

Handlungsspezifische Qualifikation

  • Gäste beraten, empfangen und beherbergen
  • Mitarbeiter führen und fördern
  • Abläufe planen, durchführen und kontrollieren
  • Prokukte beschaffen und pflegen
  • Gäste bewirten

Probelauf vor der praktischen Prüfung unter realen Prüfungsbedinungen und anschließender Fehlerbesprechung.

 
 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick