Telefon: 0911 1335-335
Geschäftsstellen | Gremien

17. Ausbildungsstellenbörse Ansbach

Dipl.-Volksw. Karin Bucher

Dipl.-Volksw. Karin Bucher

Leiterin der IHK-Geschäftsstelle Ansbach, Leitung Gastronomisches Berufsbildungszentrum Rothenburg o. d. T., Gleichstellungsbeauftragte Tel: +49 981 20957001
Horst Maußner

Horst Maußner

Stellv. Leiter der IHK-Geschäftsstelle Ansbach, Geschäftsführer Wirtschaftsjunioren Ansbach e.V. Tel: +49 981 20957002

Bitte vormerken:
Die nächste Börse findet am 4. April 2017 statt.

So viel Gedränge gab es auf der Ausbildungsstellenbörse noch nie: Mit rund 1400 Besuchern verzeichnete die Veranstaltung am 7. April 2016 im Ansbacher Tagungszentrum Onoldia eine neue Rekordzahl was die Zahl der besuchenden Eltern und Schüler angeht. Auch die Zahl der Unternehmen, Behörden und Institutionen, die sich und ihr Ausbildungsangebot präsentierten, ist auf den neuen Rekord von 51 angestiegen. Veranstaltet wurde die Ausbildungsstellenbörse, die unter dem Motto "Junge Talente" stand, von der Industrie- und Handelskammer (IHK), der Handwerkskammer, den Wirtschaftsförderungen von Stadt und Landkreis Ansbach sowie der Arbeitsagentur Ansbach-Weißenburg.

Im Vorfeld der Ausbildungsstellenbörse, auf der insgesamt 115 verschiedene Ausbildungsgänge vorgestellt wurden, waren insgesamt 44 Schulen angeschrieben und eingeladen worden. Unter den Schulklassen, die die Börse im Verbund besuchten, waren in diesem Jahr erstmals auch sechs Schulklassen mit jungen Flüchtlingen, die ihre Chancen bei den Betrieben ausloten wollten.

Die jugendlichen Besucher hatten in diesem Jahr erstmals die Möglichkeit, sich kostenfrei Bewerbungsfotos anfertigen zu lassen. Dafür hatten die Veranstalter nicht nur eine Fotografin engagiert, auch ein Friseur war zugegen, der den Jugendlichen half, sich durch perfekt gekämmtes Haar ins rechte Licht zu setzen.

Die beteiligten Firmen und Institutionen präsentierten ein breites Spektrum von Ausbildungsberufen in den Bereichen Industrie, Handel, Dienstleistung und Handwerk sowie bei den Freien Berufen und im Sozial- und Gesundheitsbereich. Darüber hinaus gab es Informationen über Berufsmöglichkeiten bei Polizei und Bundeswehr, Bundespolizei und Behörden sowie über die Angebote weiterführender Schulen. Neben zahlreichen praktischen Ausstellungstücken, von Industrierobotern über Playmobilfiguren bis zu Zahnprothesen, präsentierten sich viele Firmen auch mit kleinen Geschicklichkeits- und Gewinnspielen.

Der große Erfolg zeigt, dass regional stattfindende Ausbildungsbörsen große Attraktivität besitzen. Daher freuen wir uns schon jetzt auf eine Fortführung dieser Erfolgsgeschichte.

Die Ausbildungsstellenbörse bietet eine tolle Gelegenheit für junge Menschen, sich zu orientieren. Das ist ganz ganz wertvoll.

Carda Seidel

Die Ausbildungsstellenbörse ist in der richtigen Zeit im richtigen Format unterwegs.

Dr. Jürgen Ludwig

Wer die Ausbildungsstellenbörse verpasst hat, findet die „Ausbildungsbroschüre 2016“, in der sich die beteiligten Firmen und Institutionen ausführlich vorstellen, auch online zum Download.

Unsere Partner

Kooperationspartner der Veranstaltung sind die Handwerkskammer für Mittelfranken, die Agentur für Arbeit Ansbach-Weißenburg, die Stadt Ansbach und die Wirtschaftsförderung Landkreis Ansbach.

Logo Handwerkskammer für Mittelfranken Handwerkskammer für Mittelfranken
LogogAgentur für Arbeit Ansbach Agentur für Arbeit Ansbach- Weißenburg
Logo Stadt Ansbach Stadt Ansbach
Logo Wirtschaftsförderung Landkreis Ansbach Wirtschaftsförderung Landkreis Ansbach

Mehr zum Thema

 
 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick