BIHK: Bayerische Betriebe auf Azubi-Suche

Veröffentlicht am 2. September 2022

Bayerische Betriebe auf Azubi-Suche: Rekord an unbesetzten Ausbildungsplätzen

Anfang September traten rund 40.000 Jugendliche in Bayern eine Ausbildung in einem IHK-Beruf an. Der Bayerische Industrie- und Handelskammertag (BIHK) erwartet eine stabile Entwicklung der Ausbildungszahlen im Vergleich zum Vorjahr. „Viele Betriebe haben angesichts des Fachkräftemangels ihre Ausbildungsangebote ausgeweitet und gehen neue Wege, um Schulabgänger von der Ausbildung zu begeistern. Die Ausbildungsbereitschaft der Wirtschaft ist ungebrochen hoch“, sagt BIHK-Präsident Klaus Josef Lutz.

„Das größte Problem für die Betriebe ist nach wie vor, dass es nicht genügend Bewerber für die zahlreichen angebotenen Ausbildungsplätze gibt“, so Lutz. Betroffen vom Angebotsüberschuss an Ausbildungsstellen sind alle Branchen. Finale Zahlen dazu liegen Ende Oktober vor.

Zur ausführlichen Pressemitteilung des BIHK (www.bihk.de)

Aktuellste Meldungen

Alle Meldungen anzeigen
Nach oben