Telefon: +49 911 1335-335
Ausbildung

Ausbildungsvertrag und -vergütung

 

Ansprechpartner (1)

KundenService

KundenService

Wir sind gerne für Sie da! Tel: +49 911 1335 335

Berufsausbildungsvertrag

Gemäß § 11 BBiG muss der Ausbildende vor Beginn der Ausbildung die wesentlichen Inhalte des Vertrages schriftlich niederlegen. Eine wertvolle Unterstützung bietet Ihnen dabei die Anwendung Berufsausbildungsvertrag Online mit der Möglichkeit, den bundeseinheitlichen Ausbildungsvertrag in elektronischer Form auszufüllen, auszudrucken und die Daten bei der IHK einzureichen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Höhe der Ausbildungsvergütung

Auch bei der Höhe der Ausbildungsvergütung sind gesetzliche Bestimmungen zu beachten. § 17 BBiG gibt vor, dass eine angemessene Vergütung zu gewähren ist.

Ist ein Unternehmen tarifgebunden, so ist die tarifvertraglich festgelegte Ausbildungsvergütung zu bezahlen.

Besteht keine Tarifgebundenheit, so ist eine branchenübliche, tarifvertraglich festgelegte Ausbildungsvergütung zugrunde zu legen. Unter Punkt H des Berufsausbildungsvertrages ist auf den zugrunde gelegten Tarifvertrag zu verweisen. Eine Übersicht der tarifvertraglichen Ausbildungsvergütungen in ausgewählten Branchen steht für Sie zum Download bereit.

Sofern es keinen branchenüblichen Tarifvertrag gibt, bietet die Übersicht des Bundesinstitutes für Berufsbildung mit den durchschnittlichen Ausbildungsvergütungen eine Grundlage. Diese steht ebenfalls zum Download bereit.

Gemäß Rechtsprechung wird eine Unterschreitung der Ausbildungsvergütung bis höchstens 20 Prozent als gerade noch angemessen angesehen.

Bei Fragen zum Ausbildungsvertrag und zur Höhe der Ausbildungsvergütung stehen Ihnen unsere Bildungsberater/innen gerne zur Verfügung. Ihren Ansprechpartner finden Sie hier.

 
 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick