Telefon: 0911 1335-335
Weiterbildung

IHK-Ausbilderakademie Bayern

 

Ansprechpartner (2)

Marc Boreatti

Marc Boreatti

Leiter Referat Kaufmännische Prüfungen Tel: +49 911 1335 271
Dipl.-Hdl. Stefan Kastner

Dipl.-Hdl. Stefan Kastner

Leiter Fachbereich Berufsausbildung Tel: +49 911 1335 231

Die IHK-Ausbilderakademie Bayern ist ein Gemeinschaftsprojekt aller bayerischen Industrie- und Handelskammern. Sie ist die Audit- und Zertifizierungsstelle für die Weiterbildung von betrieblichen Ausbilderinnen und Ausbildern. Ziel ist der Erhalt der Qualität und die Steigerung der bildungspolitischen Akzeptanz des beruflichen Bildungssystems. Sie würdigt die Leistungen engagierter Ausbilder/innen in der Dualen Ausbildung und motiviert zum weiteren Kompetenzausbau. Im Wettbewerb um fachlich und persönlich gut ausgebildete Nachwuchskräfte entsteht so ein Wettbewerbsvorteil für die Unternehmen – denn zertifizierte Berufsausbilder sichern die hohe Qualität in der dualen Ausbildung.

Dreistufiges Zertifizierungsverfahren

In einem dreistufigen Verfahren werden Qualifizierungsbereiche vorgegeben, Kompetenzbereiche überprüft und anerkannt und schließlich Zertifikate verliehen. Ausbilder/innen sammeln durch die Teilnahme an Workshops und Seminaren zu den verschiedenen Qualifizierungsbereichen nach einem vorgegebenen Schema Bildungspunkte. Für das Erreichen der ersten Stufe "Zertifizierte/r Berufsausbilder/in" genügt es, entsprechende Bildungspunkte zu den Bereichen Persönlichkeit und Umgang mit Auszubildenden sowie Fachliche Qualifikation zu sammeln. Für Stufe zwei "Zertifizierte/r Berufsausbilder/in Professional" ist zusätzlich eine etwa zehnseitige Projektarbeit über ein Ausbildungsthema anzufertigen, über die ein Fachgespräch geführt werden muss. Um die höchste Stufe als "Zertifizierter Ausbildungscoach" zu erreichen, ist eine 20-seitige Projektarbeit mit Fachgespräch erforderlich.

 
 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick