Telefon: +49 911 1335-335

Weiterbildung für die berufliche Wiedereingliederung

Das Berufsförderungsinstitut Peters GmbH & Co. KG (BFI Peters) entstand im Frühjahr 1996 als Partner des Berufsförderungszentrums Johann Peters GmbH & Co. KG (BFZ Peters), beide mit Sitz in Waldkraiburg. Seit über 50 Jahren engagiert sich das BFZ Peters für die berufliche Wiedereingliederung Erwachsener. Das BFI Peters hat seinen Hauptsitz ebenfalls in Waldkraiburg und ist seit 1996/1997 mit nunmehr zehn Niederlassungen und 16 Standorten in Bayern präsent.

Das BFI Peters in Nürnberg wurde 1998 ausgegründet. BFI Peters ist im Nürnberger Businesspark Nürbanum mit 2 000 Quadratmetern ansässig. In dem Zentrum befinden sich über 20 Unterrichtsräume, darunter mehrere modern ausgestattete und komplett vernetzte EDV-Räume mit PCs und Macs.

Mittlerweile sind 20 Mitarbeiter in Nürnberg tätig, davon fünf Ausbilder aus dem IT- und Medienbereich, 13 pädagogisch-psychologische Fachkräfte, Verwaltungskräfte sowie zusätzlich zwei Azubis und eine Praktikantin. Etwa zehn Fachdozenten mit langjähriger Ausbildungserfahrung unterstützen das Institut auf freiberuflicher und selbstständiger Basis und bereiten die Teilnehmer auf externe Prüfungen vor. Seit Bestehen des Standortes Nürnberg wurden etwa ca. 1 500 Teilnehmer qualifiziert, um sie wieder fit für den Arbeitsmarkt zu machen. Davon haben ca. 200 Personen mit einer länger dauernden Qualifizierung in Form einer Umschulung IHK-Abschlüsse als IT-System-Kaufleute oder Mediengestalter erworben. Zudem wurden etwa 50 Jugendliche nach einer individuellen Vorqualifizierung (u.a. Nachholen des Qualifizierenden Hauptschulabschlusses) in ein Ausbildungsverhältnis vermittelt.

Angesichts der schwierigen Lage auf dem Ausbildungsmarkt engagiert sich BFI Peters in Nürnberg für Jugendliche, die einen Ausbildungsplatz suchen: Unternehmen, die sich noch zur Schaffung von Lehrstellen entschließen, können Computer-Kurse für ihre Mitarbeiter und die neu eingestellten Azubis gewinnen.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 07|2003, Seite 48

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick