Telefon: +49 911 1335-335

Blumenkaufen als Erlebnis

Die Inhaber von Evers Florales Design, Marion und Gerhard Evers, haben beide 1966 die staatliche Fachschule für Blumenkunst in Weihenstephan als Floristmeister verlassen und noch im selben Jahr durch die Übernahme eines vorhandenen Blumenladens ihr eigenes Geschäft gegründet. Seit 1971 am Hauptmarkt vertreten, versteht es sich als „Blumengeschäft für gehobene Ansprüche“ und verkauft u.a. Orchideen, Exoten und Unikatkeramik. In den 90er Jahren hatte das Geschäft noch neun Mitarbeiter und ständig bis zu drei Azubis beschäftigt, das Angebot wurde erweitert um Großraumbegrünung (Hydrokultur für Krankenhäuser, Firmen und Banken) sowie im Event-Bereich um Dekoration von Zelten, Fabrikhallen, Theatern und Kirchen. Ein besonders hervorstechendes Projekt war die Gestaltung und Ausstattung mit Blumenschmuck des Deutschen Hauses bei den Olympiaden in Barcelona und Lillehammer.

Ein größeres Blumenangebot der Stände auf dem Hauptmarkt und eine größere Konkurrenz durch Filialisten und Seiteneinsteiger waren schließlich mit Gründe dafür, dass sich der Standort Bischof-Meiser-Straße Mitte bis Ende der 90er Jahre verschlechterte. Das Käuferverhalten habe sich dahin gehend geändert, dass der Kunde im Fachgeschäft umfassend bedient werden wolle und den schnellen Blumenkauf im Vorbeigehen erledige. „Nur noch etwa die Hälfte der Kunden sind zur Stammkundschaft zu rechnen, Tendenz fallend“, sagt Marion Evers und will den Blumenkauf zum Erlebniskauf machen. „Neue Zielgruppen suchen heißt für uns: Noch mehr Einsteigen in den Bereich der Erlebnisfloristik.“ Schon seit 1999 arbeitet Evers Florales Design mit Blumen- und Dauerdekorationen auf Kreuzfahrtschiffen, jetzt geht es darum, Blumenschmuck verstärkt im Eventbereich anzubieten. Im Ladengeschäft steht nur noch ausgewählte Präsentfloristik und jahreszeitlich bedingte Floristik.

Auch die Umstrukturierung des Einzelhandelsgeschäftes in eine GmbH zum 1. Juli 2003 soll das Geschäft voranbringen, das jetzt von Gerhard Evers und der staatlich geprüften Floristtechnikerin Silke Holzhammer geführt wird. Die fünf Mitarbeiter decken jeweils einzelne Schwerpunkte ab, so sind drei Personen für Kundenbetreuung, Ladenverkauf und Beratung zuständig, eine für die Anlage und Pflege von Pflanzungen und Hydrokultur und eine für den Eventbereich sowie Anlagen und Pflanzungen im Außenbereich. Marion Evers steht weiterhin als freie Mitarbeiterin für Spezialaufgaben wie Floral-Objekte, Tischschmuck und (beispielsweise in der Weihnachtszeit) saisonbedingte Arbeit zur Verfügung. Einen besonderen Schwerpunkt für Evers Florales Design stellen die themenbezogene Ausführung floraler Aufträge, anlassbezogene Dekoration und raumbezogene Gestaltung dar.
 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 10|2003, Seite 57

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick