Telefon: +49 911 1335-1335

Gut abgefedert

Mit zinsverbilligten Krediten unterstützt der Freistaat Bayern Investitionen in kleinen und mittleren Betrieben.

Vor allem kleine und mittlere Unternehmen mit geringerer Eigenkapitalausstattung sind auf gezielten Flankenschutz angewiesen, um im harten nationalen und internationalen Wettbewerb genügend finanziellen Spielraum zu haben für neue Produkte, neue Prozesse und neue Märkte", sagt Bayerns Wirtschaftsministerin Emilia Müller. Auch die mittelfränkische Wirtschaft greift gern auf die Förderung durch die LfA Förderbank Bayern zurück. Im vergangenen Jahr haben Unternehmen der Region Nürnberg zinsgünstige Darlehen in Höhe von 140 Mio. Euro nachgefragt. Die Programmkredite für den Mittelstand wuchsen damit gegenüber 2006 um fast 40 Prozent. Rund 650 mittelfränkische Unternehmen wurden mit zinsverbilligten und zinsgünstigen Darlehen gefördert. Damit konnten rund 7 900 Arbeitsplätze gesichert und rund 1 000 Arbeitsplätze neu geschaffen werden.

Besonders stark ist nach Beobachtung der Förderbank der Finanzierungsbedarf bei Gründungs- und Wachstumsvorhaben. Im vergangenen Jahr belief sich das Volumen an Start- und Investivkrediten auf rund 100 Mio. Euro. Das war nach Aussage des LfA-Vorstandsvorsitzenden Michael Schneider ein Plus von 30 Prozent. Schneider: "Die hohe Nachfrage gerade auch bei Wachstumsvorhaben zeigt, dass die Unternehmen das Konjunkturhoch nutzen, um in ihre Leistungs- und Zukunftsfähigkeit zu investieren." Die meisten Finanzierungsanträge kamen nach Angaben der Förderbank vom Handwerk, gefolgt von den Bereichen Freie Berufe, Handel und Industrie.

Zwar bleibe der Bankkredit auch künftig mit Abstand das wichtigste Finanzierungsinstrument des Mittelstandes, aber um strukturelle Nachteile vor allem kleinerer Unternehmen beim Kreditzugang auszugleichen, haben sich laut Staatsministerin Emilia Müller die vom Freistaat unterstützten Förderkredite, Bürgschaften und Haftungsfreistellungen bestens bewährt. 1951 war die LfA zur Finanzierung des wirtschaftlichen Wiederaufbaus gegründet worden, die Haftung liegt zu 100 Prozent beim Freistaat. Die Bank reicht die Kredite nach dem Hausbankprinzip aus. Sie ist im Verhältnis zu den Geschäftsbanken neutral und tritt nicht in Wettbewerb zu ihnen. Da die Hausbanken der LfA in der Regel nur aussichtsreiche Anträge übermitteln, kann die LfA innerhalb von ein bis zwei Wochen der Hausbank ihre Entscheidung mitteilen. Zu Verzögerungen kommt es nur, wenn nicht alle erforderlichen Unterlagen vorliegen.

Nach Aussagen Schneiders hängt die Kreditvergabe selbstverständlich vom unternehmerischen Vorhaben ab. Für Gründungen gibt es den "Startkredit", für Wachstums- und Modernisierungsinvestitionen den "Investkredit", für Innovationsvorhaben den "Technokredit", für Umweltschutzmaßnahmen den "Ökokredit" und für Stabilisierungsaufwendungen den "Akutkredit".

Neben den zinsgünstigen Darlehen bietet die LfA auch Risikoübernahmen an. Ein besonders attraktives und beliebtes Angebot ist nach Angaben der Förderbank darüber hinaus die Haftungsfreistellung, vor allem weil das Verfahren als besonders schnell und einfach gilt. Mit einer Haftungsfreistellung übernimmt die LfA einen Teil des Risikos und ermöglicht den Geschäftsbanken, auch Vorhaben von Kreditnehmern zu finanzieren, die über unzureichende bankmäßige Sicherheiten verfügen.

Neben Privatunternehmen können auch Kommunen staatliche Fördermittel der LfA bekommen. Am 1. Juli 2008 startet die Förderbank mit einem neuen LfA Kommunalkredit zur besonders günstigen Finanzierung von kommunalen Infrastrukturinvestitionen. Grundlage dafür ist eine Kooperation der bayerischen Förderbank mit der KfW-Bankengruppe. Das neue Kommunalkreditprogramm hat einen Umfang von jährlich bis zu 100 Mio. Euro. Zielgruppe dieses neuen Förderprogramms sind Kommunen, kommunale Eigenbetriebe und kommunale Zweckverbände, die damit Neu- und Ersatzinvestitionen finanzieren können. Davon soll insbesondere auch der ländliche Raum profitieren. Zu den Schwerpunkten gehören Wasserversorgung, Abwasserentsorgung sowie Verkehrsinfrastruktur inklusive dem Personennahverkehr.

Autor: 
hpw.
Externer Kontakt: LfA, Repräsentanz Nordbayern, Tel. 0911/8100800
 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 04|2008, Seite 32

 
Device Index

Alle Ansprechpartner/innen auf einen Blick