Telefon: +49 911 1335-1335

Deutsche Bank Nürnberg

Gute Entwicklung in allen Geschäftsbereichen

Die Deutsche Bank Nürnberg konnte im Geschäftsjahr 2007 ihre Marktposition im Geschäftsgebiet Nordbayern/Thüringen nach eigenen Angaben weiter ausbauen, das Anlage- und Kreditvolumen konnte gesteigert und 47 000 neue Kunden gewonnen werden. Aktuell beschäftigt das Kreditinstitut 664 Mitarbeiter in der Region, darunter 68 Auszubildende.

"2007 war für uns das bisher erfolgreichste Jahr in Nürnberg und in der Region Bayern-Nord", sagte Norbert Bieber, in der Geschäftsleitung der Deutschen Bank Nürnberg verantwortlich für die Privat- und Geschäftskunden. Die Zahl der Neukunden stieg in seinem Bereich um neun Prozent auf insgesamt 531 000 Privat- und Geschäftskunden. In Nürnberg hat die Bank 82 200 Kunden, elf Prozent mehr als im Vorjahr. Das Geschäftsvolumen legte um zwölf Prozent auf 9,2 Mrd. Euro zu. Das Anlagevolumen stieg um über 16 Prozent auf 6,8 Mrd. Euro, allein in Nürnberg betreut die Deutsche Bank Anlagegelder im Wert von 1,4 Mrd. Euro. Das Kreditvolumen wuchs in der Region um 1,6 Prozent auf 2,3 Mrd. Euro. Aktuell begleite die Deutsche Bank Nürnberg 50 000 Geschäftskunden, sieben Prozent mehr als im Vorjahr, so Bieber.

Auch das Geschäft mit den über 500 weltweit tätigen mittelständischen Firmenkunden verlief erfolgreich. Das Kreditvolumen wuchs um elf Prozent auf zwei Mrd. Euro, die Erträge stiegen um sechs Prozent. Bernd Sauter, in der Geschäftsleitung zuständig für die Firmenkunden in der Region Bayern-Nord, sprach von einem "fulminanten Geschäft im ausländischen Zahlungsverkehr", das zu einer Steigerung der Erträge um zehn Prozent geführt habe, das Volumen stieg um fast 17 Prozent. Hier spiegle sich das deutliche Exportwachstum der mittelfränkischen Wirtschaft wider. Sauter ist davon überzeugt, dass auch 2008 ein gutes Jahr für die Unternehmen der Region werde, auch wenn die Stimmung etwas verhaltener sei, als die gute Auftragslage erwarten lasse. Michael Dettmann, in der Geschäftsleitung für Private Wealth Management der Deutschen Bank in Nürnberg und Bayern-Nord zuständig, zog ebenfalls ein "erfreuliches Fazit", auch wenn er keine regionalen Zahlen nannte. In Deutschland betreute der Geschäftsbereich 2007 für wohlhabende Unternehmer und Privatleute ein Vermögen von 51 Mrd. Euro, neun Prozent mehr als im Vorjahr.

Autor: 
gru.
 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 04|2008, Seite 45

 
Device Index

Alle Ansprechpartner/innen auf einen Blick