Telefon: +49 911 1335-1335

Datev

Mittelstandsbetreuung steht weiter im Fokus

Die Datev eG, Nürnberg, sieht trotz der schwierigen wirtschaftlichen Lage keinen Grund zur Sorge. "Wir stehen im Vergleich zum allgemeinen Wirtschaftstrend geradezu hervorragend da", sagte Vorstandsvorsitzender Prof. Dieter Kempf bei der Vorlage der Bilanz in Nürnberg. Für das laufende Jahr rechnet er mit einem Umsatzwachstum von knapp drei Prozent auf 668 Mio. Euro.

Im Geschäftsjahr 2008 konnte die Genossenschaft den Umsatz um 5,8 Prozent auf 649,7 Mio. Euro erhöhen, das operative Ergebnis stieg um zwölf Prozent auf 42,3 Mio. Euro. Davon fließen 40,7 Mio. Euro als Rückvergütung wieder an die Mitglieder, deren Anzahl 2008 leicht auf rund 39 300 anstieg. "Wir sehen über unsere gesamte Angebotspalette ein anhaltendes Interesse an den Leistungen der Genossenschaft", erläuterte Kempf die erfolgreiche Entwicklung.

Die Datev bietet Software und IT-Dienstleistungen für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren Mandaten an und zählt neben den Mitgliedern auch mittelständische Unternehmen und Kommunen zu den Kunden. Das Leistungsspektrum umfasst Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Enterprise Resource Planning (ERP) sowie Organisation und Planung. Die 1966 gegründete Datev gehört nach eigenen Angaben zu den größten Informationsdienstleistern und Software-Häusern in Deutschland.

Ende Dezember 2008 waren insgesamt 5 564 Mitarbeiter bei Datev beschäftigt, 42 mehr als 2007. Rund 300 Mitarbeiter sollen im laufenden Jahr neu eingestellt werden, 140 von ihnen sind vor allem für die Entwicklung und Markteinführung der nächsten Software-Generation vorgesehen. Die Ausbildungsplätze blieben 2008 mit 151 konstant, für den Ausbildungsjahrgang 2009 soll die Zahl der neuen Ausbildungsplätze um sieben auf dann 60 erhöht werden.

Deutliches Wachstum verzeichnete das Unternehmen 2008 auch bei seinen Rechenzentrumsdienstleistungen. Neben der Bereitstellung von Software, Outsourcing-Diensten und klassischer Datenverarbeitung fungieren die Nürnberger als Drehscheibe für die Datenverteilung, organisieren Datensicherung und -archivierung und kümmern sich um eine sichere Internet-Nutzung für ihre Kunden. Hier könne die Genossenschaft mit ihrer jahrzehntelangen Erfahrung beim Thema Datenschutz und Datensicherheit punkten, so Kempf.

Der Vorstandsvorsitzende bestätigte, dass für die Steuerberater die betriebswirtschaftliche Beratung der Mandanten weiterhin im Fokus steht, gerade in schwierigen Zeiten. Um diese zu überstehen, sei für mittelständische Unternehmen der regelmäßige Blick auf die eigenen Unternehmenskennzahlen wichtig. Dadurch könne man Krisensignale so frühzeitig erkennen, dass noch Gegenmaßnahmen eingeleitet werden könnten. Außerdem ließen sich so die notwendigen Voraussetzungen für einen erfolgreichen und zügigen Kreditvergabeprozess schaffen.

Die Erschließung des europäischen Marktes für IT-Dienstleistungen und Software für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer kommt nach Datev-Aussage weiter voran. Das Unternehmen ist außer in Italien auch in Österreich, Polen und Tschechien mit einem umfassenden Produktangebot vertreten. In Ungarn, Spanien und der Slowakei werden Lösungen für Wirtschaftsprüfer angeboten.

Autor: 

gru.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 08|2009, Seite 30

 
Device Index

Alle Ansprechpartner/innen auf einen Blick