Telefon: 0911 1335-335
IHK-Weiterbildung

Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung

 

Ansprechpartner (2)

Nadine Reickersdorfer

Nadine Reickersdorfer

Organisation und Anmeldung technische Weiterbildung Tel: +49 911 1335 103
Markus Odorfer

Markus Odorfer

Produktmanagement technische Weiterbildung, Ausbilder Seminare Tel: +49 911 1335 109

Sachkundeprüfung

Zielgruppe

Seit Januar 2003 ist eine Sachkundeprüfung für eine der folgenden Bewachungstätigkeiten nachzuweisen: Zum Beispiel: 1. Kontrollgänge im öffentlichen Verkehrsraum oder in Hausrechtsbereichen mit tatsächlich, öffentlichem Verkehr (Stadtstreife) 2. Schutz vor Ladendieben (Kaufhausdetektiv) 3. Bewachung im Einlassbereich von gastgewerblichen Diskotheken (Türsteher)

Abschluss
Bescheinigung über den Nachweis der Sachkunde nach § 34a Abs. 1 Satz 5 GewO
Termine / Orte
  • 30.10.17 bis 14.11.17 , Beginn: 17:30
    IHK Akademie Mittelfranken
    Walter-Braun-Straße 15
    90425 Nürnberg
  • 31.01.18 bis 13.02.18 , Beginn: 17:30
    IHK Akademie Mittelfranken
    Walter-Braun-Straße 15
    90425 Nürnberg
  • 28.02.18 bis 13.03.18 , Beginn: 17:30
    IHK Akademie Mittelfranken
    Walter-Braun-Straße 15
    90425 Nürnberg
  • 02.05.18 bis 15.05.18 , Beginn: 17:30
    IHK Akademie Mittelfranken
    Walter-Braun-Straße 15
    90425 Nürnberg
  • 04.07.18 bis 17.07.18 , Beginn: 17:30
    IHK Akademie Mittelfranken
    Walter-Braun-Straße 15
    90425 Nürnberg
  • 05.09.18 bis 18.09.18 , Beginn: 17:00
    IHK Akademie Mittelfranken
    Walter-Braun-Straße 15
    90425 Nürnberg
  • 29.10.18 bis 13.11.18 , Beginn: 17:00
    IHK Akademie Mittelfranken
    Walter-Braun-Straße 15
    90425 Nürnberg

  • Termine auf Anfrage
Dauer in Stunden
24
Preis
295,00  Euro
(inkl. Lehrgangsunterlagen)
Zulassungsvoraussetzungen

Mitarbeiter aus dem Bereich Bewachung mit Bescheinigung über Unterrichtung im Bewachungsgewerbe nach § 34a GewO oder Seiteneinsteiger mit Kenntnissen im Bewachungsgewerbe, mit dem Ziel der Prüfungsreife für die Sachkundeprüfung

Programm / Inhalt

Sachgebiet 1: In diesem Sachgebiet lernt der Teilnehmer z.B. die Unterschiede von Rechten privater Wachleute und Polizei.

Sachgebiet 2: Hier wird dem Teilnehmer vermittelt, in welchem Rahmen er z.B. das Hausrecht einsetzen darf.

Sachgebiet 3: Inhalt hier sind beispielsweise, Voraussetzungen für eine Notwehr oder eine vorläufige Festnahme.

Sachgebiet 4: In diesem Themenbereich werden die Teilnehmer in den Bereich der Arbeitssicherheit eingeführt.

Sachgebiet 5: Dieses Gebiet vermittelt den Umgang mit anderen Menschen, insbesondere die Deeskalation bei Konflikten.

Sachgebiet 6: In diesem Bereich wird das Grundwissen zum Thema Sicherheitstechnik vermittelt, z. B. Brandschutz.

Sachgebiet 7: In dieser Schulungseinheit wird der Teilnehmer auf die schriftliche Prüfung sowie mündliche Prüfung vorbereitet.

 

 

 
 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick