Telefon: +49 911 1335-1335
Corona-Virus und Export, Transport und Logistik

Corona-Virus und Export, Transport und Logistik

Corona-Virus und Export, Transport und Logistik

© thomaslerchphoto - Fotolia

 

Ansprechpartner/innen (1)

KundenService

KundenService

Wir sind gerne für Sie da! Tel: +49 911 1335 1335

Was ist im Außenhandelsgeschäft noch erlaubt und wie funktionieren Transport und Logistik während der Corona-Krise? Wichtigster Informationspool für die spezifische Ländersituation ist die Übersichtsseite des Außenwirtschaftszentrums Bayern, einer Gemeinschaftsinitiative der Industrie- und Handelskammern und der Handwerkskammern in Bayern mit Sitz in Nürnberg.

Zum Corona-Portal des Außenwirtschaftszentrums  Bayern (www.international.bihk.de)

Mit welchen Einschränkungen muss ich bei der Entsendung von Mitarbeitern oder Warenlieferungen an den Grenzen weltweit rechnen? Können meine ausländischen Partner noch produzieren und liefern oder sind sie von Lockdowns betroffen? Welche Wirtschaftshilfen können Sie für Ihre Niederlassungen weltweit in Anspruch nehmen? Antworten auf diese und auf weitere Fragen liefern Ihnen die Auslandshandelskammern (AHKs).

Zum Corona-Portal der Auslandshandelskammern 
(www.ahk.de)

Weitere Themen  

Mitteilungen des Bundesamts für Güterverkehr

 

Übersicht straßengüterverkehrsrechtliche Ausnahmeregelungen aufgrund von Corona

Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) hat eine kompakte Übersicht an Ausnahmeregelungen zusammengestellt.

Das BAG weist daraufhin, dass die Übersicht keine amtliche Bekanntmachung ersetzt. Aufgrund der sich dynamisch entwickelnden Lage können jederzeit Änderungen an den Ausnahmeregelungen eintreten.

 

Berichte zu den Auswirkungen der Corona-Krise auf den deutschen Güterverkehrsmarkt

Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) (www.bag.bund.de) berichtet in kurzen Abständen über die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Unternehmen der Transport- und Logistikwirtschaft. Die Berichte und Grafiken basieren v.a. auf der Zusammenfassung umfangreicher telefonischer Befragungen von Marktteilnehmern. Sie bieten eine qualifizierte Momentaufnahme der aktuellen Wirkungen der Krise auf den deutschen Verkehrsmarkt insbesondere im Bereich Straßengüter-, Schienengüter- und Kombinierter Verkehr.

Situation an den Grenzübergängen / Quarantäneverordnung

 

Testpflicht und Quarantänebestimmungen

Aktuelle Informationen zur Testpflicht und den Quarantänebesimmungen finden Sie auf der Seite Rechtsinformationen für Unternehmen

 

Situation an den europäischen Grenzübergängen

Details zu einzelnen Ländern sowie zu aktuellen Einreise- und Ausreisebestimmungen entnehmen Sie bitte den ausführlichen Länderinformationen auf dem Corona-Portal des Außenwirtschaftszentrums Bayern.

Auf der Online-Plattform Re-open EU der Europäischen Kommission finden Sie Echtzeitinformationen über die Grenzmaßnahmen und verfügbare Transportmittel in den Mitgliedstaaten. Sie enthält auch praktische Informationen über Reisebeschränkungen, Maßnahmen für die öffentliche Gesundheit und Sicherheit (social distancing, Verwendung von Masken...). Die Plattform ist für mobile Geräte optimiert und in allen EU-Amtssprachen verfügbar.  

Ein Informationsportal zur Ermittlung der aktuellen Situation beim Grenzübertritt von Lkw liefert die Onlineplattform "Truck Border Crossing Times".

Plattformen und Initiativen in Corona-Zeiten

 

Verkehrsplattform Corona des Bayerischen Verkehrsministeriums

Die Online-Plattform "Verkehr-Corona" des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr bietet aktuelle Informationen, FAQs und Links zu Auswirkungen der Corona-Pandemie. Im Mittelpunkt stehen derzeit Informationen zum ÖPNV im Allgemeinen, zur Schülerbeförderung und für Eisenbahnverkehrsunternehmen. Neben der Informationsvermittlung soll die Plattform auch als Netzwerk- und Austauschebene dienen.

Die Verkehrsplattform Corona ist zugangsbeschränkt. Sie erreichen sie unter: www.verkehr-corona.bayern.de, der Benutzername lautet: verkehr_bayern, das Passwort: guteFahrt.

 

Vermittlungsplattform "Logistik-hilft"

Das Fraunhofer IML hat eine kostenlose Vermittlungsplattform geschaffen, um Angebot und Nachfrage an logistischem Personal und logistischen Ressourcen unkompliziert zusammen bringen zu können. Zu finden unter www.logistik-hilft.de.

 

Kontaktstelle Lieferketten des Bayerischen Wirtschaftsministeriums

Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie hat eine Kontaktstelle für Unternehmen zur Sicherstellung und zum Neuaufbau internationaler Lieferketten eingerichtet. Ziel der Einrichtung ist es, durch die Corona-Krise betroffene bayerische Firmen zu unterstützen, deren Geschäftsbeziehungen durch die Pandemie beeinträchtigt wurden. Bayerische Unternehmen können sich bei Problemen im Zusammenhang mit internationalen Lieferketten an die E-Mail-Adresse kontaktstelle-lieferketten@stmwi.bayern.de wenden. Die komplette Pressemeldung finden Sie hier.

 
 
Device Index

Alle Ansprechpartner/innen auf einen Blick