Telefon: +49 911 1335-1335
Gemeinsam gegen die Corona-Krise – Netzwerke und Initiativen

Gemeinsam gegen die Corona-Krise – Netzwerke und Initiativen

 

Ansprechpartner (1)

Dr. Maike Müller-Klier

Dr. Maike Müller-Klier

Leiterin der Geschäftsstelle Fürth Tel: +49 911 780790 12

Die Corona-Krise ist in erster Linie natürlich eine Gesundheitskrise. Aber für viele Betriebe ist Corona auch eine Existenzkrise: Kunden bleiben aus, die Aufträge weg, die Kassen leer. Wie Unternehmen der Krise trotzen, zeigen zahlreiche Beispiele. Sie sind kreativ, passen sich den aktuellen Gegebenheiten an und finden neue Geschäftsmodelle oder Möglichkeiten, das Geschäft am Laufen zu halten. Nur ein bisschen anders eben.

Einige dieser Konzepte möchten wir Ihnen vorstellen. Als Impuls für eigene Aktivitäten, als Motivation, als Lichtblick, als Ideengeber – gemeinsam oder individuell.

 

Plattformen für Handel und Gastronomie

Diese Projekte ermöglichen lokalen oder regionalen Händlern, Gastronomen und Dienstleistern den Kontakt zu lokalen Kunden. Die Teilnehmer werden gelistet mit Infos wie Webshop, Take-away oder Lieferung, Gutscheinverkauf etc.

 

Plattformen zum Gutschein(ver)kauf u.a. für Handel und Gastronomie

 

Beratung für Unternehmen und Selbstständige

  • Initiative "Bayern hilft Händlern": Kostenlose Webinare, Online-Coachings und ein Infoportal - so unterstützt das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie Einzelhändler, Werbegemeinschaften und Kommunen in der Corona-Krise. Das kostenlose Fortbildungsprogramm zum Thema Digital- und E-Commerce startete am 22 April mit einer Auftaktveranstaltung, Sprechstunden und Webinare sollen in Kürze folgen.
  • Die studentische Unternehmensberatung der Metropolregion Nürnberg, das Junior Consulting Team (JCT), bietet ab sofort im Rahmen der aktuell erwarteten Wirtschaftskrise Pro-Bono-Projekte für betroffene Unternehmen an.
  • Die Firma Sellwerk bietet aufgrund der Corona-Krise die Nutzung des Hilfspakets Sellwerk Prime unter #sofortdigital bis zum 30.06.2020 kostenfrei an, das damit unterstützt, aktuelle Informationen an Kunden schnell und über alle Online-Profile hinweg zu kommunizieren.
 

Informationen für Unternehmen und Selbstständige

 

YouTube-Geschichten über Nürnberger Einzelhändler

Nürnberger Geschichten von Erlebnis Nürnberg TV - Moderierte Gespräche mit Nürnberger Händlern

 

Online-Kurse während coronabedingter Schließung

Kurse, Unterhaltung, Coachings und andere Angebote können alternativ gestreamt werden. Abonnenten erhalten so einen Gegenwert, Nichtabonnenten können spenden.

 

Reichweite auf Social Media erhöhen

Gemeinsam statt einsam - Virtuelles Kochkursprogramm: Jeden Abend um 18 Uhr wird ein neues Rezeptvideo auf den Social-Media-Kanälen der Fackelmann Welt hochgeladen.

 

Neue Lösungen entwickeln

  • Innovationskunst aus der Metropolregion Nürnberg: gemeinsam gegen COVID-19. Die Initiative Innovationskunst zeigt das Innovationspotential von Wirtschaft und Wissenschaft in der Metropolregion mit regionalen Produktinnovationen zur Gesundheitsvorsorge.
  • Eine Initiative von Kreativagenturen, die mit freien Kapazitäten gesellschaftliche Themen angeht und damit Fachkräfte in der Region halten möchten, ist Crowd vs. Corona. IT-Dienstleister, Freiberufler, Agenturen und Kreative bieten ihre Arbeitszeit, ihr Wissen und ihre Kreativität an, um relevante Projekte anzustoßen und mit Designern, Programmierer, Texter und Projektmanager schnellstmöglichst zu realisieren, damit so viele Nutzer wie möglich davon profitieren. Auf der Website gibt es weitere Informationen und die Direktlinks zu den laufenden Projekten.
  • Werkstoffwissenschaftler der FAU haben ein einfaches Konzept zur Produktion von Schutzmasken aus Meltblown-Vlies entwickelt. Das Team kann bis zu 600 Masken am Tag für das Universitätsklinikum Erlangen produzieren. Die Maskenkonstruktion des Lehrstuhls nutzt selbstgefertigte elastische Bänder zur Größeneinstellung. Dabei kommen Klips zum Einsatz, die in mehreren 3D-Druckern produziert werden.
 

Spenden sammeln

Viele Firmen mit hoher Kundenbindung starten Spendenaufruf.

 

Homeofficelösungen

Der mittelfränkische Softwareanbieter beyond SSL stellt Unternehmen für die Zeit der Corona-Krise eine kostenlose Version der Fernzugriffslösung SparkView zur Verfügung.

 

Nachbarschaftshilfe

CodeCamp:N hat innerhalb von nur einer Woche eine Plattform entwickelt, die Personen in der aktuellen Corona-Krisenzeit zusammenbringen soll. Die Plattform nachbarn-helfen.org dient als Vermittler zwischen Helfern und Hilfesuchenden, Schwerpunkt ist die Region Nürnberg.

 

Arbeitskräfte finden und tauschen

  • Die Bundesagentur für Arbeit hat eine neue Funktion in ihrer Stellenbörse eingerichtet, die es Jobsuchenden ermöglicht, nach Stellen zu suchen, die in der Corona-Krise besonders gefragt sind. Branchenspezifische Börsen wie "Logistik hilft" (www.logistik-hilft.de) oder "Erntehelfer – Das Land hilft" (www.daslandhilft.de) bieten ähnliche Funktionen.
  • Personalpartnerschaften statt Kurzarbeit: MINDSHYFT verbindet Unternehmen für den direkten Austausch von Personal. Die Plattform ist kostenlos und bietet direkten Kontakt zu Unternehmen.
  • Hinweise dazu, wie man Arbeitskräfte in der Corona-Krise kurzfristig im eigenen Unternehmen oder anderweitig beschäftigen kann, sind auf unserer Informationsseite zum Thema "Arbeitsrecht" aufgeführt.

Dies ist eine Auswahl aus uns derzeit bekannten Initiativen zur Unterstützung der Wirtschaft in der Region. Wir freuen uns über die Zusendung weiterer Links und Beispiele – auch unkommentiert – an maike.mueller-klier@nuernberg.ihk.de oder direkt über folgendes Formular.

Eintragung Ihres Netzwerks/Projekts/Initiative
 
 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick