Telefon: +49 911 1335-335
Zahlen | Fakten

Gelebte Nachhaltigkeit

Der IHK ist eine nachhaltige Unternehmensentwicklung sowohl für unsere Mitarbeiter als auch für unsere Umwelt wichtig.

Mitarbeiter

Die Mitarbeiter der IHK Nürnberg für Mittelfranken sind der wesentliche Erfolgsfaktor, um dauerhaft hochwertige und verlässliche (Dienst-) Leistungen zu liefern. Wir bieten deshalb ein Arbeitsumfeld, in dem sie ihre Leistungsfähigkeit und -bereitschaft steigern und einbringen können. 

Weiterbildung und Gesundheitsförderung

Das Wissen und die Fähigkeiten unserer Mitarbeiter stehen im Mittelpunkt unserer Personalentwicklungsaktivitäten. Wir investieren konsequent in die Fähigkeiten unserer Mitarbeiter, um die sich ständig verändernden Anforderungen unserer Kunden qualifiziert und vorausdenkend bedienen zu können. Die Entwicklung der Mitarbeiterkompetenzen ist ein fortlaufender Prozess. Im jährlichen "Mitarbeiter-Dialog" mit der Führungskraft werden die erforderlichen Kompetenzen regelmäßig erfasst, systematisiert und optimiert. Dafür wurde auch ein Schüsselkompetenz-Katalog eingeführt, der neben dem Mitarbeiter-Dialog auch in Personalauswahlgespräche und in den internen Weiterbildungskatalog einfließt. Ebenfalls jährlich treffen sich unsere Führungskräfte in der Führungskräftekonferenz, um gemeinsam aktuelle Themen der Führung und Organisationsentwicklung zu erarbeiten. Unser interner Weiterbildungskatalog "Fit for job" umfasst zahlreiche Angebote, um sich selbstverantwortlich, schnell und unkompliziert weiterzubilden. Wir initiieren und unterstützen mit sehr individuellen und bedarfsorientierten Einzel- und Teamentwicklungsmaßnahmen. Im Jahr 2018 bildeten sich 121 Mitarbeiter an 322 Tagen weiter.

Gesundheit und Wohlbefinden unserer Mitarbeiter haben für uns einen hohen Stellenwert. Dabei setzen wir auf Eigenverantwortung. Wir geben regelmäßig Impulse, um gesundheitsbewusstes Verhalten zu fördern. 2018 wurden Gesundheitsvorträge u. a. zu folgenden Themen angeboten: Stress, Schlaf, Fastreset, Abschalten im Großraumbüro, Lebensmittelunverträglichkeit und Verhaltenstraining in Gefahrsituationen. Das Betriebliche Eingliederungsmanagement wie auch die Maßnahmen des Arbeitsschutzes runden unsere Aktivitäten ab, um die Gesundheit und die Leistungsfähigkeit unserer Mitarbeiter langfristig zu erhalten.

Soziales Engagement

Wir sind uns auch unserer sozialen Verantwortung in unserer Heimatregion Mittelfranken bewusst. Daher unterstützen wir das soziale Engagement und ehrenamtliche Tätigkeiten. So stellen wir unsere Mitarbeiter im Rahmen von "Social Days" für verschiedene Projekte frei. In 2018 gab es einen "Social Day": Zehn Mitarbeiter der IHK haben mit Senioren getanzt.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Mit verschiedenen Instrumenten, wie unserem flexiblen Arbeitszeitmodell und diversen Teilzeit- und Home-Office-Regelungen gehen wir auf die individuellen Bedürfnisse unserer Mitarbeiter ein. Pflegeberatung, Kinderbetreuungsmodelle in den Ferienmonaten sowie an Feiertagen vervollständigen unser Programm. Im Jahr 2018 lag die Teilzeitquote insgesamt mit 27,4 Prozent um rund drei Prozentpunkte höher als im Vorjahr. 71 Prozent der IHK-Mitarbeiter sind weiblich (Vorjahr: 67,1 Prozent). Die Frauenquote unter den Führungskräften blieb zum Vorjahr gleich: Sie beträgt mit 18,4 Prozent knapp ein Fünftel.

Ökologie

Wir unterstützen nicht nur unsere Mitglieder mit Veranstaltungen, Studien und Anwenderclubs bei ihrer nachhaltigen Entwicklung. Auch uns selbst ist an einer guten ökologischen Bilanz gelegen: Seit Mai 2018 ist die IHK Nürnberg für Mittelfranken im EMAS-Register eingetragen und betreibt damit ein Umweltmanagementsystem nach höchsten Anforderungen. In unserer Umwelterklärung berichten wir über unsere Aktivitäten im Umweltbereich und legen Kennzahlen zu unseren Verbräuchen und Umweltzielen offen. So haben wir uns beispielsweise vorgenommen, den Papierverbrauch zu senken und deutliche Energieeinsparungen durch die Generalsanierung unseres Gebäudes am Hauptmarkt zu erreichen. Auch arbeiten wir an einer Strategie, um künftig möglichst klimaneutral agieren zu können und so unseren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Firmen-Abonnements

Die IHK Nürnberg für Mittelfranken nimmt am Firmenabo-Programm der VGN teil. Mit dem Umzug des Haupthauses vom zentral gelegenen und öffentlich gut angebundenen Hauptmarkt in unser Interimsquartier in der Südstadt im ersten Quartal 2014 ist die Zahl der Abos zurückgegangen. Haben 2014 noch durchschnittlich 127 Mitarbeiter ein ÖPNV-Abo bezogen, waren es 2018 nur noch 84. Mit Wiedereinzug in das neue "Haus der Wirtschaft" am Hauptmarkt soll an die positive Abo-Entwicklung von 2013/14 angeschlossen werden.

Firmenabos Geschäftsbericht 2018 (Grafik: IHK)

Papier- und Stromverbrauch

Zum Jahresende 2018 liegt der Papierverbrauch, gemessen an den über das Jahr verteilten Nachkäufen im Haupthaus, unterhalb des Vorjahreswertes. In der IHK-Akademie Mittelfranken steigt der Verbrauch minimal an. Ziel ist es, im Zuge der Digitalisierung den Papierverbrauch weiter zu reduzieren.

Papierkauf Geschäftsbericht 2018 (Grafik: IHK)

Der verhältnismäßig hohe Stromverbrauch im Jahr 2014 lässt sich mit der zeitweise parallelen Belegung von Haupthaus und Interimsquartier erklären. In 2016 konnte der bereits weiter gesunkene Vorjahreswert von 2015 um nochmals 2 Prozent auf 218.277 Kilowattstunden (kWh) reduziert werden. Dank der energetischen Sanierung des Haupthauses sollen die Werte von vor 2013 auch nach Rückzug an den Hauptmarkt Ende 2019 weiterhin unterboten werden.  Der niedrige Stromverbrauch des Haupthauses im Jahr 2017 lässt sich durch den Wechsel des Stromanbieters erklären, wodurch nur der Verbrauch von April bis Dezember 2017 abgebildet werden kann. Der Stromverbrauch der IHK-Akademie Mittelfranken schwankt im Verlauf der Jahre zwischen 400.000 und 350.000 kWh.
Stromverbrauch Geschäftsbericht 2018 (Grafik: IHK)

 

>> Zurück zum Geschäftsbericht 2018

 
 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick