Telefon: +49 911 1335-335
Geschäftsstellen | Gremien

IHK-Gremium Lauf: Qualität als Markenzeichen

Unternehmensbesuch bei EuWe in Lauf

Datum: 10.07.2015
 

Ansprechpartner (1)

RA Lars Hagemann

RA Lars Hagemann

Leiter der Geschäftsstelle Nürnberger Land | Schwabach | Landkreis Roth Tel: +49 911 1335 302

Lauf – Über die Rahmenbedingungen in der Automobilzuliefer-Industrie informierte Alexander Wexler, Geschäftsführer der Firma EuWe Eugen Wexler GmbH & Co. KG (EuWe), bei einem Besuch des IHK-Gremiums Lauf (IHKG).

EuWe stellt Kunststoffprodukte für den Bereich Automotive her und beschäftigt in seinen drei Werken im In- und Ausland rund 1.700 Mitarbeiter, davon ca. 600 am Hauptsitz in Lauf. Alexander Wexler, einer der drei EuWe-Geschäftsführer, informierte über die Produkte und die aktuelle Geschäftslage des Unternehmens, das ausschließlich die Autoindustrie zu seinen Kunden zählt. In den vergangenen Jahren hätten sich die Rahmenbedingungen für die Zulieferer deutlich verschärft. So müssten zum Beispiel Entwicklungsarbeiten vollständig übernommen und die Produktionsanlagen vorfinanziert werden. Diese Herausforderung lasse sich nur durch höchste Produktqualität meistern, erklärte Wexler den Gästen aus Wirtschaft und Politik, darunter der stellvertretende Gremiumsvorsitzende Gerhard Knienieder, IHK-Präsident Dirk von Vopelius, IHK-Hauptgeschäftsführer Markus Lötzsch, Bundestagsabgeordnete Marlene Mortler, Landrat Armin Kroder und Laufs 1. Bürgermeister Benedikt Bisping.

Wesentliche Grundlagen für Spitzenqualität seien der eigene Formen- und Anlagenbau, die Flexibilität der Produktion sowie das Know-how der Mitarbeiter. Ohne deren Wissen und Erfahrung seien komplexe Fertigungsverfahren nicht zu entwickeln und umzusetzen. Umso mehr mache sich der Fachkräftemangel in bestimmten Berufen bereits heute bemerkbar. Dem versuche man, durch stetige Qualifizierung der eigenen Mitarbeiter zu begegnen.

In seinem Grußwort stellte IHK-Präsident Dirk von Vopelius die zehn Kernthemen des IHK-Präsidiums für die aktuelle IHK-Wahlperiode vor. Mit Hinblick auf das Leitmotiv seiner Präsidentschaft „Jugend + Beruf“ appellierte er an die Unternehmen, die duale Ausbildung zu stärken und auch benachteiligten Jugendlichen eine Chance zu geben. Es gelte auch, Abiturienten und Studienabbrecher für eine Berufsausbildung bzw. für ein duales Studium zu gewinnen.

Anhänge

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick