Firmenpaten gesucht

Veröffentlicht am 19. September 2022

Unterstützung für Jugendliche aus Nürnberger Mittelschulen

Immer mehr Betriebe suchen Auszubildende und haben Schwierigkeiten, ihre Ausbildungsplätze zu besetzen. Die IHK hat deshalb das Projekt
„Firmenpaten“ ins Leben gerufen. Dabei begleiten Unternehmer Jugendliche aus Nürnberger Mittelschulen auf ihrem Weg in den Beruf. Hintergrund der Initiative: Jeder vierte Azubi in einem IHK-Beruf hat die Mittelschule absolviert. Die Mittelschülerinnen und -schüler sind also für die Ausbildungsbetriebe eine wichtige Zielgruppe, um vakante Ausbildungsplätze zu besetzen.

Mit Praxistagen, Praktika, Informations-Abenden für Eltern, Unterstützung der Schul-IT und vielen anderen Möglichkeiten werden die Berufsorientierung und der Kontakt zum Wirtschaftsleben unterstützt. Die konkreten Aktivitäten werden zwischen der Schule und dem Unternehmen besprochen, die IHK stellt den Kontakt her. Die ersten Schulen haben bereits ein Paten-Unternehmen gefunden.

Bei den „Firmenpaten“ handelt es sich um das erste Projekt, das der zu Beginn dieses Jahres gegründete IHK-Regionalausschuss Stadt Nürnberg umsetzt. Die Initiative dazu ging von IHK-Vizepräsidentin Fadja Nayel aus, Geschäftsführerin der Nayel Electronic GmbH & Co. KG in Nürnberg. Für das Projekt werden weitere Nürnberger Unternehmen gesucht, die sich engagieren möchten.

Folgende Schulen suchen noch nach einer Firmenpatenschaft:

  • Mittelschule Dr.-Theo-Schöller-Schule
  • Mittelschule Insel Schütt
  • Mittelschule Hummelsteiner Weg
  • Mittelschule Scharrerschule
  • Mittelschule Thusnelda-Schule
  • Mittelschule Friedrich-Wilhelm-Herschel
  • Mittelschule Sperberschule
  • Mittelschule Georg-Holzbauer-Schule
  • Mittelschule Adalbert-Stifter-Schule
  • Mittelschule Altenfurt
  • Mittelschule Bertolt-Brecht-Schule
  • Mittelschule Georg-Ledebour-Schule
  • Mittelschule Neptunweg
  • Mittelschule Schlößleinsgasse
  • private Wilhelm-Löhe-Schule

Interessenten melden sich bitte bei Sabine Edenhofer (Tel. 0911 1335-1444) oder Stefan Kastner (Tel. 0911 1335-1231)

Aktuellste Meldungen

Alle Meldungen anzeigen
Nach oben