Telefon: +49 911 1335-335
Bildergalerie

Feierliche Zeugnisübergabe in Ansbach am 5. Oktober 2017

 

Ansprechpartner (1)

Horst Maußner

Horst Maußner

Stellv. Leiter der IHK-Geschäftsstelle Ansbach, Geschäftsführer Wirtschaftsjunioren Ansbach e.V. Tel: +49 981 209570 02

Grund zur Freude für zahlreiche junge Menschen: 191 von 197 Prüflingen im Raum Ansbach haben die diesjährige IHK-Sommerabschlussprüfung in den kaufmännischen Berufen mit Erfolg bestanden.

Am Donnerstag, den 05. Oktober 2017, erhielten viele von ihnen im Tagungszentrum Onoldia in Ansbach ihre IHK-Prüfungszeugnisse. 

Die Prüfungsbesten wurden von Susanne Oppel, der stellvertretenden Vorsitzenden des IHK Gremiums Ansbach, und von Dr. Eugen Ehmann, dem Vizepräsidenten der Regierung von Mittelfranken, besonders geehrt: Sie wurden vor mehr als zweihundert Besuchern auf der Bühne des Tagungszentrums Onoldia belobigt – und erhielten bei der Gratulation neben dem Abschlusszeugnis auch ein Blumengebinde sowie eine Urkunde.

Prüfungsbeste bei den Sommerabschlussprüfungen 2017 waren:

  • Franziska Edel, prüfungsbeste Kauffrau für Büromanagement - Diakoniewerk Neuendettelsau
  • Rebecca Scheuerlein, prüfungsbeste Kauffrau im Einzelhandel - mister*lady GmbH in Ansbach
  • Aurelia Fischer, prüfungsbeste Verkäuferin - Aldi GmbH & Co. KG in Wörnitz
  • Michael Enser, prüfungsbester Verkäufer - TC Buckenmaier GmbH & Co. KG in Ansbach
  • Melissa Schlötterer, prüfungsbeste Industriekauffrau - Geobra Brandstätter Stiftung & Co. KG in Zirndorf
  • Johannes Fischer, prüfungsbester Bankkaufmann - Raiffeisenbank Heilsbronn - Windsbach eG
  • Philip Witzgall, prüfungsbester Bankkaufmann - Sparkasse Ansbach
  • Lukas Nölp, prüfungsbester Kaufmann im Großhandel - Hecht international GmbH in Burgoberbach
  • Julian Scrieciu, prüfungsbester Kaufmann im Großhandel - Rudolf Schicht und Friedrich Walter in Ansbach

Susanne Oppel, die stellvertretende Vorsitzende des IHK Gremiums Ansbach, versicherte den Absolventen, dass sie auf ihre Leistungen stolz sein könnten und dass sie gesuchte Fachkräfte seien. Zugleich bedankte sie sich bei den 94 ehrenamtlichen Prüferinnen und Prüfern, die an den Abschlussprüfungen mitgewirkt hatten und lobte die Qualitäten des dualen Ausbildungssystems.

Einer Einschätzung,  der sich Dr. Eugen Ehmann, der Vizepräsident der Regierung von Mittelfranken, anschloss. Es sei auch dem dualen Ausbildungssystem zu verdanken, so Ehmann, dass die Arbeitslosenquote bei Jugendlichen in Bayern nur bei 3,8 Prozent liege und in Deutschland insgesamt bei 6,5 Prozent– während sie in Spanien bei 38,6 Prozent läge.
Ehmann versicherte den Absolventen, ihre Aussichten seien vielversprechend. Voll nutzen könnten sie diese Chancen aber nur, wenn sie auch weiterhin auf Fortbildung achten würden. „Ergreifen Sie die Möglichkeiten, die bestehen. Sie sind so zahlreich wie noch nie“, erklärte Ehmann. Er wünschte den Jungkaufleuten neben Erfolg im Beruf auch Freude an ihrem Beruf. Wenn diese vorhanden sei, so versicherte Ehmann, stelle sich auch Zufriedenheit ein.

Thomas Deffner, der Bürgermeister der Stadt Ansbach, betonte in seinem Grußwort die Notwendigkeit des lebenslangen Lernens. Er forderte die Absolventen zudem dazu auf, der Region treu zu bleiben.

Oberstudiendirektor Johannes-Jürgen Saal, der Leiter der Staatlichen Berufsschule in Ansbach, skizzierte die Ausbildungszeit als Brücke zwischen zwei Lebensabschnitten, die von den Jungkaufleuten erfolgreich überquert worden sei. Brücken zu bauen, so Saal, tue auch in der Gesellschaft not: „Mögen Sie in Ihrem Leben stets den Mut und die Kraft haben, Menschen entgegenzutreten, die das Zusammenleben durch den Bau von Mauern erschweren wollen“, erklärte Saal, der dafür plädierte, auf Ermutigung zum Verzeihen, Toleranz und auf Bereitschaft zur Verständigung und zum Gespräch zu setzen – und nicht auf Ablehnung, Hass und Ausgrenzung.

Musikalisch umrahmt wurde die Feierstunde, die von Cornelia Sperling und Horst Maußner von der IHK-Geschäftsstelle Ansbach organisiert worden war, von der Schülerband Zanzara (Berufsfachschule für Musik Dinkelsbühl). Diese spielte sowohl eigene Stücke wie auch Coverversionen.

Als Ehrengäste begrüßten die Veranstalter der Feierstunde unter anderem den Landtagsabgeordnete Andreas Schalk, den stellvertretenden Landrat Stefan Horndasch und Stefan Kastner, den Leiter des Fachbereichs Berufsausbildung der IHK Nürnberg für Mittelfranken.

 
 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick