Telefon: +49 911 1335-335
Veranstaltungen

Grundlagen für die betriebliche Zollpraxis (Ausgebucht)

 

Ansprechpartner (1)

Evelyne Funk

Evelyne Funk

Organisation Zollseminare, Service-Center Tel: +49 911 1335 354

Der Zollgrundkurs richtet sich vornehmlich an Einsteiger in der betrieblichen Zollpraxis. Er vermittelt insbesondere zollrechtliche Grundlagen zur Warenein- und ausfuhr. Die Teilnehmer sollen in die Lage versetzt werden, typische „Zollvorgänge“ beurteilen und rechtlich korrekt abwickeln zu können.

Zielgruppe:

Mitarbeiter in Zollabteilungen bzw. allgemein im Außenhandel

Voraussetzung:

keine

Referenten:

Erfahrene Diplomfinanzwirte

Teilnehmerentgelt:
400 Euro pro Person

Pro Firma kann nur eine Person angemeldet werden. Zusätzliche Teilnehmer auf Anfrage.

Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt.

Termine und Themen

1. Tag
09:00 – 12:00 Uhr

Einführung in das Zoll- und Außenwirtschaftsrecht
- Rechtsquellen beim Import und Export (Internationales Vertragsrecht, EU-Recht,
   nationales Recht)
- Abgrenzung zum Intrahandel (Binnenmarkt)
- Begriffsbestimmungen (Zollunion/Freihandelszone, zollrechtlicher Status/Ursprung)
- Vordeklaration beim Eingang (ESumA)
- Vorübergehende Verwahrung
- Wirtschaftliche Bedeutung der verschiedenen Zollverfahren

13:00 – 16:00 Uhr
Überführung von Waren in ein Zollverfahren 
- Formen der Zollanmeldung und Codierung
  (IT-Verfahren ATLAS, Einheitspapier, mündliche Zollanmeldung)
- Dokumente bei der Zollabwicklung und Vorlagepflichten
- Person des Anmelders (Rechte und Pflichten, Vertretung)
- Überführung in ein Zollverfahren am Beispiel Überlassung zum freien Verkehr

2. Tag
09:00 – 12:00 Uhr
Der Zolltarif
- Übersicht und Struktur des elektronischen Zolltarifs (EZT)
- Aufbau und Handhabung der 8- bzw. 11- stelligen Codenummer
- Die Systematik der Wareneinreihung in den EZT
- Einführung in die allgemeinen Vorschriften sowie den Anmerkungen zu den
  Abschnitten und Kapiteln
- Die verbindliche Zolltarifauskunft
- Bedeutung der Codenummer bzw. für den Im- und Export (z.B. für die
  Außenhandelsstatistik, der Zollsatzermittlung einschließlich Präferenzzollsätze,
  handelspolitische Maßnahmen, sowie der Verbote und Beschränkungen und für INTRASTAT)

13:00 – 16:00 Uhr
Der zugelassene Wirtschaftsbeteiligte - Zollwert – Einfuhrumsatzsteuer - Statistischer Wert -
- Wirtschaftliche Bedeutung des zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten - AEO
  (Bewilligung, Vorteile)
- Zollwertermittlung (zulässige Gestaltungsmöglichkeiten und wirtschaftliche
  Auswirkungen bei der Einfuhr einschl. Bedeutung der Incoterms)
- Bemessung der Einfuhrumsatzsteuer – Abgrenzung zum Binnenmarkt
- Statistischer Wert bei der Ein- und Ausfuhr

3. Tag
09:00 – 12:00 Uhr
Ausfuhr und Wiederausfuhr aus dem Zollgebiet der Union
- Rechtsgrundlagen nach dem Unionszollkodex und der Außenwirtschaftsverordnung
- Ablauf des Ausfuhrverfahrens (elektronisches Verfahren AES/ECS) im Normalfall
  Standardverfahren (einstufig und zweistufig);
- Vereinfachte Zollanmeldungen (ehemaliger „Zugelassener Ausführer“);
- Exportkontrolle (Grundlagen)

13:00 – 16:00 Uhr
Versandverfahren – Vereinfachte Zollanmeldungen bei der Einfuhr
- Arten und Anwendungsbereich von Versandverfahren (Unionsversand,
  gemeinsame und internationale Versandverfahren; T 1, T 2, T2L, Carnet TIR)
- Vereinfachungen im Versandrecht (Zugelassener Empfänger/Versender)
- Abwicklung von Ausfuhren mittels Versandverfahren
- Möglichkeiten von vereinfachten Zollanmeldungen und Anschreibeverfahren bei der
  Einfuhr

4. Tag
09:00 – 12:00 Uhr 
Das Präferenzrecht als Wettbewerbsfaktor bei der Ausfuhr
- Abgrenzung zum nichtpräferenziellen Ursprung
- Dokumente im Überblick (Präferenznachweise, Lieferantenerklärungen)
- Regeln zum Erwerb des präferenziellen Ursprungs am Beispiel des
  Regionalen Übereinkommens über Pan-Europa-Mittelmeer-Präferenzregeln;
- Besonderheiten im Warenverkehr der Paneuropa-Mittelmeer-Zone
  (PAN-EURO-MED)

13:00 – 16:00 Uhr
Zusammenfassende Fallbeispiele - Informationsquellen beim Im- und Export
- Zusammenfassende Fallbeispiele zur zollrechtlichen Behandlung von Ein- und Ausfuhrsendunge
- Informationsquellen bezüglich Import- und Exportabwicklung (Internetrecherche,
  Publikationen, Merkblätter, Codelisten, Zollsätze im Empfangsland)

Zeit/Dauer
Dienstag bis Freitag, jeweils von 9:00 bis 16:00 Uhr

Art
Seminar
Termin / Dauer

04.06.2019, 09:00 Uhr bis 07.06.2019, 16:00 Uhr

Derzeit sind leider alle Plätze belegt.

Achtung:
Diese Veranstaltung ist nicht mehr aktuell.
Unsere aktuellen Veranstaltungen und Weiterbildungen finden Sie in unserer Veranstaltungs-Übersicht.

Ort
IHK Akademie Mittelfranken
Walter-Braun-Straße 15
90425 Nürnberg
Preis
400,00 Euro
inkl. Tagungsgetränke und Seminarunterlagen
Anmeldung

Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht möglich.

 
 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick