Telefon: +49 911 1335-335

Stone+tec

Rekordumsatz mit Baumaschinen

Die Stone+tec ist für den Maschinenbau eine der wichtigsten internationalen Fachmessen. Über 41 000 Fachbesucher aus 80 Ländern kamen vom 6. bis 9. Juni 2007 zur „Internationalen Fachmesse für Naturstein und Natursteinbearbeitung“ ins Messezentrum Nürnberg. Sie informierten sich bei 960 Ausstellern über Natursteine, Maschinen, Anlagen, Werkzeuge und Zubehör für moderne Fertigungs- und Prozessabläufe in der Steinverarbeitung sowie über die neuesten technischen Innovationen.

Von der anziehenden Baukonjunktur profitiert auch der Maschinenbau. Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA), in dem auch die deutschen Natursteinmaschinenhersteller organisiert sind, vermelde seit geraumer Zeit Rekorde am laufenden Band, sagte Dieter Löffler, Vorsitzender der VDMA Fachabteilung Natursteinmaschinen, im Vorfeld der Stone+tec. Produktion, Umsatz und Auftragseingang befänden sich auf Rekordniveau. Auch die Hersteller von Bau- und Baustoffmaschinen, zu denen die Zulieferer für die Natursteinindustrie zählen, haben 2006 nach seiner Aussage einen Rekordumsatz hingelegt. Im Vergleich zu 2005 seien die Umsätze um 18 Prozent gestiegen. Sie lägen nun bei 11,8 Mrd. Euro. Für 2007 erwarte der Verband bei Bau- und Baustoffmaschinen ein Wachstum von sechs Prozent. Die Hersteller von Natursteinmaschinen verfügten ebenfalls derzeit sowohl über eine gute Auftragslage als auch eine gute Kapazitätsauslastung. Der Auftragsbestand reiche im Mittel bereits weit in die zweite Jahreshälfte 2007 hinein, so Löffler. Auch auf den Auslandsmärkten schreibe die Branche gute Zahlen, die Exportquote liege derzeit bei rund 50 Prozent.

Produktpiraten bedrohen Wettbewerbsfähigkeit
Von Produktpiraterie sind inzwischen zwei Drittel der deutschen Maschinenbauunternehmen betroffen, wie eine aktuelle Studie des VDMA belegt. Rund 60 Prozent der Teilnehmer gaben an, dass bereits komplette Maschinen nachgebaut wurden, bei 42 Prozent wurden Ersatzteile kopiert und bei 41 Prozent ging es um einzelne Komponenten. Den Schaden, der den deutschen Maschinen- und Anlagenbauern 2006 entstanden ist, schätzt der VDMA auf über fünf Mrd. Euro. Immer mehr Unternehmen setzten bereits auf präventive Maßnahmen gegen Produkt- und Markenpiraterie, wie zum Beispiel den technologischen Kopierschutz.

Um bei den Käufern Bewusstsein für den Wert von Originaltechnologie zu schaffen hat der VDMA jetzt die Kampagne „Pro Original“ oder „Choose the Original – Choose Success!“ gestartet. Die Kampagne sei weltweit angelegt, da China aber als Herkunftsland wie auch als Absatzmarkt für Plagiate auf Ranglisten einsam an der Spitze liege, ziele die Kampagne insbesondere auf den chinesischen Markt, so der VDMA.

Die nächste Stone+tec findet turnusgemäß vom 20. bis 23. Mai 2009 im Messezentrum Nürnberg statt.

Autor: 
gru.
 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 07|2007, Seite 52

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick