Telefon: +49 911 1335-335

Flüchtlinge

Integrationsprojekt in Ansbach

„ANkommen in Ansbach“ nennt sich ein Projekt, mit dem die Stadt Ansbach Flüchtlinge umfassend und kompakt über Gesellschaft, Recht und tägliches Leben in Deutschland informieren will.

„Wir wollen ihnen damit helfen, sich rasch zurechtzufinden“, erklärte Oberbürgermeisterin Carda Seidel, die das Projektkonzept entwickelt hat. „Es soll helfen, unnötige Spannungen zu vermeiden und ein gutes Miteinander von angestammter Bevölkerung und Flüchtlingen zu ermöglichen.“ Zudem lege das Projekt auch die Basis für eine spätere erfolgreiche Integration.

Das Projekt sei bislang einzigartig und umfasse sieben Informationsbausteine zu jeweils eineinhalb Stunden. Zusammen mit zahlreichen Partnern von Justiz, Polizei, Kirchen, Islamischem Verein DiTiB, Agentur für Arbeit und Jobcenter werden folgende Themen vermittelt: „Deutschland – Leben in der Demokratie“, „Recht & Gesetz“, „Ansbach – Leben in der neuen Heimat“, „Mensch & Gesellschaft“, „Friedliche Koexistenz der Religionen“, „Sicherheit im Straßenverkehr“ sowie „Schule, Arbeit und Ausbildung“.

Auftaktveranstaltung „ANkommen ins Ansbach“ mit Referentin Barbara Stevenson und Dolmetscher Najib Anjoka.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 05|2016, Seite 21

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick