Telefon: +49 911 1335-1335

"Petticoat & Schickedance"

Das Stadttheater Fürth, das vor vier Jahren sein 100-jähriges Jubiläum feiern konnte, ist kultureller Leuchtturm der Kleeblattstadt. Der Zuspruch der Zuschauer mit zumeist ausverkauften Vorstellungen beweist, dass das Drei-Stufen-Modell aus Eigenproduktionen, Co-Produktionen und Gastspielen aufgeht.

Immer wieder macht das Stadttheater Fürth mit mutigen Inszenierungen und einer Mischung aus innovativen und klassischen Aufführungen von sich reden. Mit seiner klassizistischen Fassade und den neobarocken Innenräumen bietet das Stadttheater Fürth ein eindrucksvolles Ambiente für Musiktheater, Schauspiel, Ballett und Tanztheater, Kinder- und Jugendtheater sowie Konzerte.

Zum 1 000-jährigen Stadtjubiläum wurde am 12. Januar 2007 die Wirtschaftswunder-Revue „Petticoat & Schickedance“ uraufgeführt. In dem mit viel Beifall aufgenommenen Stück von Ewald Arenz treffen mit den Unternehmern Max Grundig und Gustav Schickedanz sowie dem Begründer der sozialen Marktwirtschaft und Vater des Wirtschaftswunders, Ludwig Erhard, drei der bedeutendsten Persönlichkeiten der Stadtgeschichte zusammen. Musikalisch wurde die sehnsüchtige Hommage an die 50er Jahre von Thilo Wolf arrangiert. „Die Welt ist richtig schön, sogar in Fürth“, sagt Max Grundig in dem Stück und souffliert damit treffend manches Grußwort im Jubiläumsjahr.

Anlässlich des Stadtjubiläums richtet das Stadttheater vom 9. bis 24. Juni die 25. Bayerischen Theatertage aus, zu denen 30 Ensembles in Fürth erwartet werden.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 03|2007, Seite 11

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick