Telefon: +49 911 1335-1335

Rekord in Nürnberg

Die Nürnberger Hotellerie ist mit dem Geschäftsjahr 2006 nicht zuletzt wegen der Fußball-WM sehr zufrieden: Die Zahl der Übernachtungen wuchs um neun Prozent und überschritt erstmals die Zwei-Millionen-Grenze. Obwohl die Zahl der Betten von rund 12 700 auf 13 200 gestiegen ist, waren die Zimmer besser ausgelastet als ein Jahr zuvor. Die kleineren Häuser brachten im Jahresdurchschnitt 60 Prozent ihrer Zimmer an den Gast, die größeren Häuser 64 Prozent. Maßgeblichen Anteil am positiven Resultat der Hotellerie hatten die ausländischen Gäste (plus 18 Prozent auf 680 000 Übernachtungen), die rund ein Drittel zum Gesamtergebnis beitrugen. Aber auch der Inlandsreiseverkehr nahm mit fünf Prozent viel stärker zu als früher, so der Städtische Verkehrsdirektor Michael Weber. Dazu beigetragen hat die Erholung der Konjunktur, denn der Geschäftsreiseverkehr (einschließlich Messen und Tagungen) wies steigende Tendenz auf.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 03|2007, Seite 14

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick