Telefon: +49 911 1335-1335

Sofistik

Software für den Ingenieurbau

Die Sofistik AG in Nürnberg ist vor 20 Jahren als Ausgründung der Technischen Universität München entstanden. Sie war ein „Spin-off“ des Fachgebietes „Elektronisches Rechnen im konstruktiven Ingenieurbau“ und agiert als Spezialist für Software, die im Ingenieurbau zum Einsatz kommt. Heute ist Sofistik mit über 40 Mitarbeitern international aktiv. Geleitet wird das Unternehmen auch heute noch von den Gründern Dr.-Ing. Casimir Katz und Thomas Fink.

Sie sehen Sofistik als einen der führenden Anbieter von Finite Elemente & Statik-Software und von Konstruktionslösungen, die auf AutoCAD basieren. Auf der Referenzliste stehen mehr als 2 000 Kunden weltweit, u.a. Bilfinger Berger, Hochtief, Schlaich Bergermann & Partner, Max Bögl, Obermeyer Planen & Beraten, Ove Arup, Whitbybird und Faber Maunsell.

Den wissenschaftlichen Austausch fördert die Technologiefirma mit dem traditionellen „Sofistik Seminar“, das im Jubiläumsjahr bereits zum 20. Mal stattfand und zu dem 120 Fachleute gekommen waren. Dabei ging es u.a. um so spezifische Themen wie Computational Engineering, Windbeanspruchung im Kraftwerksbau oder Brückenbau. Einer der Vorträge betraf Brücken-Projekte in Afrika, die in ehrenamtlicher Arbeit durch den Verein „Ingenieure ohne Grenzen e.V.“ gebaut wurden (www.ingenieure-ohne-grenzen.org). Der Sofistik-Vorstand hat beschlossen, diese Form der Entwicklungshilfe mit unentgeltlicher Arbeitsleistung zu unterstützen.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 09|2007, Seite 46

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick