Telefon: +49 911 1335-1335

Editorial

Fachleute, dringend gesucht

Es ist noch nicht so lange her, da dachten viele beim Stichwort Fachkräftemangel in erster Linie an fränkischen Profifußball. Das mag auch heute noch im einen oder anderen Fall zutreffen, die Fachkräfteversorgung hat sich aber in nahezu allen Branchen zu einem echten Engpassfaktor entwickelt – rund die Hälfte unserer Betriebe schätzt den Mangel an qualifiziertem Personal als Risiko Nr. 1 ein, im Bereich Gastronomie sind es gar 60 Prozent. Was können wir tun?

Aus Unternehmersicht heißt ein wesentliches Instrument schlicht Weiterbildung. Die Anforderungen der Arbeitswelt verändern sich dynamisch und die Förderung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist eine betriebswirtschaftliche und ethische Notwendigkeit. Flexible Arbeitszeiten und Möglichkeiten, Beruf und Privates zu vereinbaren, kommen hinzu. Arbeitgeberattraktivität gewinnt stetig an Bedeutung, dafür sorgen schon diverse Beurteilungsportale – womöglich schreiben unsere Beschäftigten bald mehr Zeugnisse über uns als umgekehrt.

Die von unserer IHK gegründete Allianz pro Fachkräfte hält im Rahmen der „Pro Fachkräfte“ am 9. November ihre Jahreskonferenz mit zahlreichen Praxis-Workshops, Teilnahme empfohlen. Wir betreiben mit der IHK-Akademie einen der bedeutenden Weiterbilder der Region und sind Prüfungsinstanz auch für zahlreiche private Bildungsangebote. Wir sind dankbar für eine große Zahl ehrenamtlicher IHK-Prüferinnen und Prüfer in der Aus- und Weiterbildung, 6 400 Personen sind es alleine in Mittelfranken.

Bleibt das Problem von Berufen und Tätigkeiten, um die viele Menschen einen Bogen machen. Warum ist das so? Arbeitszeiten und Bezahlung sind natürlich Gründe, um die sich auch wir Arbeitgeber verstärkt Gedanken machen müssen. Aber gerade in Dienstleistungsberufen kommt ein wesentlicher Punkt hinzu: Die Wertschätzung durch Kunden und Verbraucher. Gastronomie, Fachhandel oder Pflegeberufe werden bei aller Digitalisierung auch zukünftig von persönlichem Kontakt geprägt sein. Wer Wert auf eine sympathische und partnerschaftliche Dienstleistung legt, sollte sich auch als Kunde adäquat verhalten.

Autor: 

IHK-Präsident
Dirk von Vopelius

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 11|2017, Seite 3

 
Device Index

Alle Ansprechpartner/innen auf einen Blick