Telefon: +49 911 1335-335

Personalien | Auszeichnungen

Diana Wild, Geschäftsführerin von Franken Fernsehen in Nürnberg, hat das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum 1. Mai 2018 verlassen. Sie war zunächst Prokuristin und kaufmännische Leiterin bei dem Fernsehsender und zuletzt Geschäftsführerin. Ihre Nachfolge übernimmt Dr. Christina Blumentritt, die sich bereits vor ihrer Elternzeit um die Geschicke des Ballungsraumsenders kümmerte (www.frankenfernsehen.tv).

Armin Götz, Geschäftsführer der Hersbrucker Unternehmen IGE-Erlebnisreisen und Reiseservice GmbH sowie Internationale Gesellschaft für Eisenbahnverkehr IGE GmbH & Co. KG, ist in den „Senat der Wirtschaft Deutschland“ berufen worden. Dem „Senat“ gehören Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft an, die im Dialog mit Politik und Wissenschaft die Grundsätze einer öko-sozialen Marktwirtschaft vertreten wollen (www.ige-erlebnisreisen.de).

André Wehrhahn wurde als neuer Finanzchef (CFO) in den Vorstand der Faber-Castell AG in Stein berufen. Wehrhahn verfügt über langjährige Erfahrung als CFO in international tätigen Unternehmen der Logistikbranche und der Industrie. Der diplomierte Betriebswirt war nach Führungspositionen im In- und Ausland, unter anderem bei Kühne + Nagel und der Rehau-Gruppe, zuletzt als Finanzvorstand bei der KAP Beteiligungs-AG in Fulda tätig (www.faber-castell.de).

Wolfgang Schmauch, Geschäftsführer des Erlanger Juweliers Paul Winnebeck GmbH & Co. KG, wurde für weitere drei Jahre in den Vorstand der Diamant- und Edelsteinbörse Idar-Oberstein e. V. (DEIO) gewählt – der einzigen Börse dieser Art in Deutschland. Die Börse entwickelt als Aufsichtsorgan Empfehlungen für den Handel mit rohen und geschliffenen Diamanten und Farbedelsteinen, um so Verlässlichkeit für die Käufer zu schaffen. Zudem setzt sich die Börse dafür ein, dass Edelsteine nach ethischen Grundsätzen (z. B. faire Löhne, keine Kinderarbeit, ordnungsgemäße Deklaration) gehandelt werden (www.winnebeck.de).

Dr.-Ing. Karl Tragl ist mit Wirkung zum 1. Mai 2018 zum Vorstandssprecher der Diehl Verwaltungs-Stiftung, Nürnberg, berufen worden. Tragl hatte Physik an der Universität Erlangen-Nürnberg studiert und beim Deutschen Institut für Luft- und Raumfahrt in Oberpfaffenhofen promoviert. Berufliche Stationen waren Siemens AG und Bosch Rexroth AG, bei der er 16 Jahre u. a. als Vorstandsvorsitzender tätig war. Zuletzt war er in den USA bei Alcoa und nach der Aufspaltung des Unternehmens bei Arconic tätig. Der Diehl-Vorstand wurde seit dem Tod des Vorstandsvorsitzenden Dr. Thomas Diehl am 16. April 2017 von Finanzvorstand Wolfgang Weggen ein Jahr lang kommissarisch geleitet (www.diehl.com).

Bayerns Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer zeichnete im April 15 bayerische Persönlichkeiten mit der „Staatsmedaille für besondere Verdienste um die bayerische Wirtschaft“ aus. Unter den Geehrten war auch Uwe Feser, Gesellschafter und Mitgeschäftsführer der Feser, Graf und Co. Automobil Holding in Nürnberg. Die Gruppe beschäftigt 2 150 Mitarbeiter (davon 470 Azubis), betreibt 36 Standorte in Franken und Sachsen-Anhalt und hat 2017 rund 55 000 Fahrzeuge verkauft. Damit sei sie eine der größten Automobilhandelsketten in Deutschland, so Pschierer, der auch Fesers ehrenamtliches Engagement hervorhob. Er setze sich im IHK-Gremium Schwabach für die regionale Wirtschaft ein und engagiere sich über die 2005 gegründete Uwe Feser Kinderstiftung in vielfältiger Weise für notleidende Kinder (www.feser-graf-gruppe.de).

Die Mentis International Human Resources GmbH in Nürnberg hat ihre Geschäftsführung erweitert: Bernd-Andreas Stroh und Florian Wech führen die Personalberatungsgesellschaft nun gemeinsam mit Alfred Dambacher. Dieser hatte die Personalberatung, die zur Mentis Consulting Gruppe gehört, im Jahr 1999 gegründet. Durch die Erweiterung der Geschäftsführung sollen frühzeitig die Weichen für die mittelfristige Nachfolgeregelung der Personalberatung gestellt werden, die sich auf die Suche und Auswahl von Geschäftsführern, Führungskräften und hochkarätigen Spezialisten spezialisiert hat (www.mentis-consulting.de).

Das Nürnberger Reiseunternehmen ReNatour, das sich auf umweltverträgliche Reisen spezialisiert hat, hat beim Wettbewerb „fairwärts für nachhaltige Reisen 2018“ den zweiten Preis in der Kategorie „Destination“ gewonnen. Beim Wettbewerb, der von der gemeinnützigen Organisation Kate Umwelt & Entwicklung ausgeschrieben wird, war ReNatour mit dem Angebot „Villa KaliMeera – Familienurlaub auf Korfu“ erfolgreich: Auf der griechischen Insel wurde eine baufällige Villa mit Hilfe der Einheimischen renoviert (www.renatour.de).

Die Kompetenzinitiative Energieregion Nürnberg e. V. hat zum fünften Mal die Auszeichnung „Energie.Effizienz.Gewinner“ an drei Unternehmen verliehen. Ausgezeichnet wurden folgende mittelfränkische Unternehmen, die durch beispielhafte Maßnahmen die betriebliche Energieeffizienz verbessert haben: Baumgart GmbH in Altdorf, Bisping & Bisping GmbH & Co. KG in Lauf a. d. Pegnitz sowie Wilamed GmbH in Kammerstein (www.bad-heizung-baumgart.de, www.bisping.de, www.wilamed.de).

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 05|2018, Seite 88

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick