Telefon: +49 911 1335-1335
Berufsbildung

Ausbildung

Der Staat hat den Industrie- und Handelskammern die Zuständigkeit für die betriebliche Ausbildung und das Prüfungswesen übertragen.

FAQs zu den Themen Ausbildung und Prüfungen.

Corona-Pandemie

Zu den wichtigsten Aufgaben der IHK in der Berufsausbildung gehören:

  • Ausbildungsbetriebe:
    Die IHK stellt die Eignung der über 5 000 Ausbildungsbetriebe fest und sorgt mit jährlich rund 2 200 Betriebsbesuchen für die Qualität der Ausbildung. Die IHK berät Ausbildungsbetriebe und Ausbilder über Lehrmittel, Ausbildungsmethoden und Berufsbildungsrecht. Außerdem bieten wir überbetriebliche Lehrgänge für die Auszubildenden an: Ein Betrieb darf auch dann ausbilden, wenn er nicht alle vorgeschriebenen Lehrinhalte selbst vermitteln kann. Die "Azubis" füllen diese Lücken dann in Kursen an den drei IHK-Bildungszentren. Sie sind noch kein Ausbildungsbetrieb? Erste Informationen erhalten Sie auf der Seite Wie werde ich Ausbildungsbetrieb. Darüber hinaus beraten Sie gerne unsere (Aus-)Bildungsberater/innen.
  • Ausbildungsverhältnisse:
    Die IHK führt ein Verzeichnis von derzeit ca. 21 000 Ausbildungsverhältnissen. Bei Differenzen zwischen Azubi und Ausbildungsbetrieb schlichten wir die Streitigkeiten, um einen reibungslosen Ablauf der Ausbildung zu gewährleisten.
  • Ausbilder-Eignung und -Weiterbildung:
    Neben der fachlichen Eignung müssen Ausbilder/innen auch berufs- und arbeitspädagogische Kenntnisse nachweisen (AdA-Schein). Die IHK führt pro Jahr 900 Ausbilder-Eignungsprüfungen durch. Mögliche Lehrgangsanbieter finden Sie unter www.wis.ihk.de. Darüber hinaus bildet die IHK Ausbilder/innen und Prüfer/innen weiter. Mit den Zertifikaten der IHK Ausbilderakademie Bayern sichern wir die Qualität der Fortbildungen und sorgen dafür, dass die Ausbilder auf ihre Aufgaben optimal vorbereitet sind.
  • Begabtenförderung:
    Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung koordiniert die Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung (SBB) in Zusammenarbeit mit der IHK Nürnberg für Mittelfranken ein Förderprogramm, welches motivierte und engagierte Fachkräfte bei der beruflichen Weiterqualifizierung mit dem Weiterbildungsstipendium unterstützt.
  • Prüfungen:
    Die IHK führt jährlich fast 18 000 Zwischen- und Abschlussprüfungen durch und betreut 800 Prüfungsausschüsse mit rund 5 000 ehrenamtlichen Prüferinnen und Prüfern.

 

 

Video: Duale Ausbildung einfach erklärt

Wenn Sie auf diesen Platzhalter klicken, werden Inhalte von www.youtube.de nachgeladen. Dabei erhält der Anbieter Zugriff auf personenbezogene Daten wie ihre IP-Adresse. Weitere Informationen erhalten Sie unter ihk-nuernberg.de/datenschutz
Videos immer laden Dieses Video laden
Wenn Sie auf diesen Platzhalter klicken, werden Inhalte von www.youtube.de nachgeladen. Dabei erhält der Anbieter Zugriff auf personenbezogene Daten wie ihre IP-Adresse. Weitere Informationen erhalten Sie unter ihk-nuernberg.de/datenschutz

 

Immer informiert: "Berufsbildung AKTUELL"

Newsletter Berufsbildung AKTUELL

Der Newsletter "Berufsbildung AKTUELL" informiert Sie über Themen rund um Ausbildung und berufliche Weiterbildung in Mittelfranken: Von A wie "Angebote für Studienaussteiger", über "Neue Ausbildungsberufe" bis hin zu Z wie "Zulassungsvoraussetzung in der Weiterbildung". Unsere letzten Newsletter-Ausgaben finden Sie im Archiv.

JETZT Zur Anmeldung

Der Newsletter "Berufsbildung AKTUELL" informiert Sie über Themen rund um Ausbildung und berufliche Weiterbildung in Mittelfranken: Von A wie "Angebote für Studienaussteiger", über "Neue Ausbildungsberufe" bis hin zu Z wie "Zulassungsvoraussetzung in der Weiterbildung". Unsere letzten Newsletter-Ausgaben finden Sie im Archiv.

Weitere Informationen

 
 
Device Index

Alle Ansprechpartner/innen auf einen Blick