Telefon: +49 911 1335-1335
Ausbildung

Auslandspraktikum Oktober 2024

Auslandspraktikum Oktober 2024

© AdobeStock_682767834

 

Ansprechpartner/innen (1)

Jonas Gruß

Jonas Gruß

Projektkoordinator Tel: +49 911 1335 1909

Die IHK Nürnberg für Mittelfranken bietet in Kooperation mit der Education GmbH auch 2024 wieder ein Auslandspraktikum für Azubis an. Ziel der Entsendung sind das baltische Dreieck (Lettland, Litauen, Estland) oder Norditalien (Vicenza, Regio Emilia). Die Azubis bekommen so die Chance  regionale Praktikumsunternehmen kennenzulernen und darüber hinaus sprachliche und soziale Fähigkeiten zu verbessern. Die Education GmbH übernimmt die Vermittlung an die Unternehmen. Durch den Projektpartner in Deutschland und vor Ort werden die Azubis über den ganzen Zeitraum betreut.

Zeitraum: Das Praktikum findet im Oktober 2024 statt.

Zielgruppe: Volljährige Azubis aus den Berufen:

  • Fachinformatiker/innen (m/w/d)
  • Mediengestalter/innen (m/w/d)
  • Kaufleute aller Art (m/w/d)

Insgesamt gibt es acht Praktikumsplätze.

Finanzierung: Die Finanzierung erfolgt über Erasmus+. Von den Erasmus+ Geldern werden die Unterkunft, die Organisation sowie die Tickets für die Fahrten vor Ort finanziert. Ausgaben für An- und Abreise werden pauschal mit 275 € vergütet.

Kosten: Ein Eigenanteil für die Verpflegung sowie kulturelle Aktivitäten im Zielland sollte eingeplant werden. Laut Erfahrungsberichten liegt der etwa bei 400 – 500 €. Zusätzlich verpflichtet Erasmus+ zum Abschluss einer Auslandskranken-, Auslandsunfall und Haftpflichtversicherung von etwa 40 €. Die Azubis erhalten jedoch auch während des Auslandspraktikums ihre Ausbildungsvergütung, wovon diese Ausgaben getragen werden können.

Bei Interesse melden Sie Ihren Azubi gerne per E-Mail an. Anmeldungen sind bis spätestens 31. März möglich, jedoch nur so lange Plätze frei sind.

Vorteile eines Auslandspraktikums

Als Ausbildungsbetrieb

  • gewinnen Sie Marktvorteile
  • sichern Sie sich Fachkräfte
  • steigern Sie die Mitarbeiterbindung
  • knüpfen Sie Geschäftskontakte
  • lernen Sie neue Techniken kennen
  • steigern Sie die Attraktivität der Ausbildung

Als Azubi

  • erwirbst du interkulturelle Kompetenzen
  • erweiterst du deine Fremdsprachenkenntnisse
  • entwickelst du Fachkompetenzen und soziale Kompetenzen, wie z. B. Toleranz, Flexibilität und Mobilität
  • lernst du neue Arbeitsmethoden kennen

 

Hinweis

Laut Berufsbildungsgesetz können Azubis bis zu einem Viertel ihrer Ausbildungszeit im Ausland verbringen, doch was rechtlich möglich ist, wird faktisch kaum umgesetzt. Aktuell nehmen nur rund sechs Prozent der Jugendlichen an Maßnahmen für internationale Mobilität während der beruflichen Bildung teil.

Um mehr Azubis einen Blick "über den Tellerrand" zu ermöglichen, etablierten das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), die Deutsche Industrie- und Handelskammer (DIHK) und der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) das Netzwerk Berufsbildung ohne Grenzen (BoG).

Um die grenzüberschreitende Mobilität in der beruflichen Bildung nachhaltig voranzubringen, ist auch die IHK Nürnberg für Mittelfranken Teil dieses Netzwerkes und bietet individuelle Beratung von Unternehmen und Auszubildenden bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung des Auslandsaufenthaltes. Dazu zählen u. a. Informationen zu Fördermöglichkeiten und Förderprogrammen sowie die Unterstützung bei der Suche nach Partnerbetrieben im Ausland.

 
 
Device Index

Alle Ansprechpartner/innen auf einen Blick