Telefon: +49 911 1335-1335
Ausbildung

Kampagne "Elternstolz"

 

Ansprechpartner (1)

Dipl.-Hdl. Stefan Kastner

Dipl.-Hdl. Stefan Kastner

Leiter Geschäftsbereich Berufsbildung Tel: +49 911 1335 1231

Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern und das bayerische Wirtschaftsministerium werben gemeinsam für berufliche Ausbildung.

Eltern haben den größten Einfluss auf die Berufswahl ihrer Kinder. Sie bestimmen im Wesentlichen die Wahl der Schulart und sie entscheiden letztendlich darüber mit, ob ihre Kinder eine Berufsausbildung beginnen oder ein Studium anstreben. Mit der Kampagne "Elternstolz" machen das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, die bayerischen IHKs und die bayerischen Handwerkskammern erstmals gemeinsam darauf aufmerksam, dass auch eine "Karriere mit Lehre" erstrebenswert ist und Eltern darauf stolz sein können, wenn ihre Kinder den dualen Berufsbildungsweg einschlagen.

Die Kampagne "Elternstolz" wirbt in echten Testimonials, mit Eltern, die froh über die Berufsausbildung ihrer Kinder sind. Auf Plakaten, im Kino und im Radio wird seit Februar 2016 unter dem Slogan "Ausbildung macht Elternstolz" gezeigt, welche Zukunftschancen und wie viel Freude eine berufliche Aus- und Weiterbildung bieten können.

Kampagne 2020: "Sei stolz!"

Am. 7. Oktober fiel der Startschuss für die nächste Runde der "Elternstolz"-Kampagne. Dieses Mal richten sich die Anzeigen und Inhalte wieder insbesondere an die Eltern, die eine enorme Rolle bei der Entscheidungsfindung der Jugendlichen spielen: Sie haben als Bezugsperson nicht nur das Vertrauen der Jugendlichen, sondern auch Erfahrung im Berufsleben. Gleichzeitig drängen viele Eltern ihre Kinder in Richtung eines Studiums, entweder aufgrund des eigenen Werdegangs oder aus dem Wunsch heraus, dass ihre Kinder etwas "Besseres" werden. Mit der Kampagne "Sei stolz!" werden die Eltern einerseits darauf aufmerksam gemacht, welche Chancen eine duale Ausbildung bietet. Andererseits sollen Sie zum Beispiel durch virtuelle Coachings in die Lage versetzt werden, ihren Kindern aktive Hilfestellung zu bieten, ihre Wünsche und Ängste aufzunehmen und gemeinsam mit Ihnen die richtige Entscheidung bei der Wahl zwischen Ausbildung und Studium zu treffen.

Eine wesentliche Rolle spielt Elternstolz-Coach Kristina Dierschke, die im Rahmen der Kampagne in Video-Workshops Tipps gibt, wie Eltern ihre Kinder begleiten und ihnen den Weg weisen können. Dabei geht es auch um den Umgang mit Konflikten, um die richitge Motivation und die erfolgreiche Suche nach den Stärken und Interessen des Kindes. Im folgenden Video stellt Kristina Dierschke sich vor:

Wenn Sie auf diesen Platzhalter klicken, werden Inhalte von www.youtube.de nachgeladen. Dabei erhält der Anbieter Zugriff auf personenbezogene Daten wie ihre IP-Adresse. Weitere Informationen erhalten Sie unter ihk-nuernberg.de/datenschutz
Videos immer laden Dieses Video laden
Wenn Sie auf diesen Platzhalter klicken, werden Inhalte von www.youtube.de nachgeladen. Dabei erhält der Anbieter Zugriff auf personenbezogene Daten wie ihre IP-Adresse. Weitere Informationen erhalten Sie unter ihk-nuernberg.de/datenschutz

Bei der Pressekonferenz waren neben Kristina Dierschke auch Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, Dr. Eberhard Sasse, Präsident des Bayerischen Industrie- und Handelskammertages BIHK und Franz Xaver Peteranderl, Präsident der Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern anwesend. 

Mehr zur Kampagne unter www.elternstolz.de

Frühere Kampagnen

 

Kampagne 2018: "Das stolze Praktikum"

Den Ausbildungsalltag des eigenen Kindes erleben – für die meisten Eltern ist das normalerweise unvorstellbar. Im Rahmen der Kampagne "Ausbildung macht Elternstolz" hatten sechs Mütter und Väter die Möglichkeit, in den Berufsalltag ihres Nachwuchses zu schnuppern und dessen tägliche Aufgaben selbst zu meistern. Durch das kurze Praktikum erhielten die Eltern einen Einblick, wie vielfältig und herausfordernd eine Ausbildung ist und was das eigene Kind täglich leistet. Am Ende war der Stolz der Eltern auf das Kind noch größer als vor dem Praktikumstag.

In Mittelfranken machte Gabriele Szautner beim Ausbildungsbetrieb ihres Sohnes Stefan einen Tag Praktikum im Verlag BW Bildung und Wissen. Sie erhielt dabei Einblicke in das unterschiedliche Aufgabengebiet ihres Sohnes, der dort eine Ausbildung zum Medienkaufmann Digital und Print absolviert. 

Wenn Sie auf diesen Platzhalter klicken, werden Inhalte von www.youtube.de nachgeladen. Dabei erhält der Anbieter Zugriff auf personenbezogene Daten wie ihre IP-Adresse. Weitere Informationen erhalten Sie unter ihk-nuernberg.de/datenschutz
Videos immer laden Dieses Video laden
Wenn Sie auf diesen Platzhalter klicken, werden Inhalte von www.youtube.de nachgeladen. Dabei erhält der Anbieter Zugriff auf personenbezogene Daten wie ihre IP-Adresse. Weitere Informationen erhalten Sie unter ihk-nuernberg.de/datenschutz

 

Kampagne 2016: "Ausbildung macht Elternstolz / Das stolze Telegramm"

Im Juli 2016 konnten Eltern ihren Kindern in Ausbildung zeigen, wie stolz sie auf sie sind – mit einer Nominierung zu einem exklusiven Konzert der bayerischen Kultband LaBrassBanda. 

In Kooperation mit dem Radiosender Antenne Bayern wurden drei einzigartige Privatkonzerte von LaBrassBanda an Auszubildende aller Ausbildungsbetriebe aus Industrie und Handwerk in Bayern verlost. Die Konzerte fanden direkt im Ausbildungsbetrieb statt. Aus bayernweit über 500 Bewerbungen wurden die drei Gewinner ermittelt. Die Konzerte finden/fanden Ende Juli 2016 bei den Gewinnerbetrieben in Niederbayern, Oberbayern und Oberfranken statt.

 
 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick