Telefon: +49 911 1335-1335
Ausbildung

Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandelsmanagement

Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandelsmanagement

© Drazen/GettyImages.de

 

Ansprechpartner/innen (1)

Dipl.-Psych. Christine Gräff

Dipl.-Psych. Christine Gräff

Kaufmännische Bildungsberaterin Tel: +49 911 1335 1278

Am 1. August 2020 tritt die Neuordnung des bisherigen Berufes „Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel“ in Kraft. Der Beruf heißt dann „Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandelsmanagement“. Die grundlegenden Kenntnisse für den Groß- und Außenhandel werden weiterhin vermittelt. Neu ist  das verstärkte Arbeiten in Prozessen, das Thema E-Business sowie die stärkere Handlungsorientierung der Ausbildung. Wie bisher, wird es den Beruf in den zwei Fachrichtungen Großhandel und Außenhandel geben, die Ausbildungszeit beträgt nach wie vor 36 Monate.

Wie bei zahlreichen anderen Ausbildungsberufen wird es eine „gestreckte Abschlussprüfung“ geben. Die sogenannte „Teil 1 Prüfung“, die nach der Hälfte der Ausbildungszeit ansteht, fließt dann mit 25 Prozent in die Gesamtnote der Abschlussprüfung ein.

Eine weitere Änderung betrifft die mündliche Abschlussprüfung: Im fallbezogenen Fachgespräch haben die Betriebe künftig - wie bei den Büromanagern auch – die Wahl zwischen der klassischen und der Reportvariante.  Dabei reicht der Prüfling einen Report über eine betriebliche Aufgabe ein. Dieser wird zwar nicht bewertet, dient aber als Grundlage für das Prüfungsgespräch.

 

Hinweis

Für Ausbildungsverhältnisse, die ab dem 1. August 2020 beginnen, gilt die neue Ausbildungsverordnung verbindlich.

 

Detaillierte Informationen zum modernisierten Ausbildungsberuf finden Sie unter beigefügtem Link. Für alle Fragen rund um den Ausbildungsberuf steht Ihnen Ihr Bildungsberater der IHK gerne zur Verfügung.

 
 
Device Index

Alle Ansprechpartner/innen auf einen Blick