Telefon: +49 911 1335-1335
Haus der kleinen Forscher

"Tag der kleinen Forscher" 2013

 

Ansprechpartner/innen (1)

Kerstin Lesche

Kerstin Lesche

Projektkoordinatorin Haus der kleinen Forscher Tel: +49 911 1335 1214

Die IHK Nürnberg für Mittelfranken führte zusammen mit dem Industriemuseum Lauf eine gemeinsame Veranstaltung zum bundesweiten Aktionstag der Stiftung Haus der kleinen Forscher durch. Eingeladen wurden Kindertagesstätten aus dem Nürnberger Land, die sich an der Bildungsinitiative „Haus der kleinen Forscher“ aktiv beteiligen. An drei Tagen konnten über 40 pädagogische Fachkräfte und rund 250 Kinder verschiedene Aktionen im Industriemuseum erleben. Der „Tag der kleinen Forscher“ stand dabei ganz unter dem Thema „Zeit – Das Leben früher und heute!“

In der alten Mühle wurde genau erklärt, woher das Mehl für unser Brot kommt. In Müllerschürzen wurden die Kinder selbst zu kleinen Müllergesellen. Getreidekörner wurden mit Reibsteinen zu Mehl gemahlen und anschließend als leckere Fladen zubereitet und verspeist.

Kinder des Evangelischer Integrativer Kindergarten Pfiffikus in Oberferrieden beim Experimentieren.Zum Element Wasser wurde erkannt, wie wichtig Wasser für die Arbeit der Menschen war.  In Experimenten konnten die Eigenschaften von Wasser erforscht werden, so tanzte zum Beispiel die Rosine im Sprudelwasserglas. Als abschließenden Höhepunkt wurde das alte Wasserrad in Gang gesetzt. Danach durften sich die Kinder bei strahlendem Sonnenschein am Wasserspielplatz im Industriemuseum vergnügen.

Das Element Feuer wurde durch verschiedene Experimente erforscht. Man konnte genau beobachten, welche Materialien leicht brennbar sind und welche verschmoren. Aus einer Orangeschale wurde eine Stichflamme erzeugt. Die Kinder durften anschließend eine interaktive Mitmachführung zum Thema „Feuer und Flamme“ erleben und echte Feuerwehrkleidung anprobieren.

Auch der Städtischer Kindergarten Sonnenschein aus Röthenbach beteiligte sich.In einer weiteren Aktion wurde eingekauft und gekocht wie früher. Mit Milchkanne und Korb ging es in den Tante-Emma-Laden. Dort wurde Grieß abgewogen und die Kinder ließen anschreiben. In der alten Mitmachküche wurde der Herd angeschürt und Grießbrei mit Apfelmus gekocht. Außerdem wurde Butter gemacht. Alle Speisen wurden danach gemeinsam an einer großen Tafel verzehrt. Als besonderes Highlight gab es im Gartenbereich des Industriemuseums eine Forscherstation vom „Haus der kleinen Forscher“. Unter dem Motto „Chemie im Alltag“ konnten kleine Forscher erstaunt erkennen, wie sich Blaukrautsaft verändert, wenn man Zahnpasta, Zitronensaft oder Natron hinzufügt. Durchgeführt wurde diese Aktion vom Netzwerk „IHK Nürnberg für Mittelfranken forscht!“

Eröffnet wurde die dreitägige Veranstaltung von Georg Schweikert, dem dritten Bürgermeister der Stadt Lauf, Norbert Reh, dem stellvertretenden Landrat im Nürnberger Land, Karin Dorsch-Beard, Netzwerkleitung der IHK Nürnberg, Christian Mayer, Öffentlichkeitsbeauftragter der Raiffeisen Spar+Kreditbank Lauf, Evelyn Kittel-Kleigrewe, Fachaufsicht für Kindertagesstätten im Nürnberger Land und Dr. Christiane Müller, Leitung des Industriemuseums.

Zur Unterstützung der dreitägigen Aktion überreichte die Raiffeisen Spar+Kreditbank in Lauf eine Spende in Höhe von 500€. Davon wurden alle Kinder bestens mit Brezen, Bananen und Getränke verköstigt. Die Raiffeisen Spar+Kreditbank ist Projektpartner vom Haus der kleinen Forscher im Nürnberger Land. Neben dieser großzügigen Spende, stellt die Raiffeisen Spar+Kreditbank seit Beginn des Jahres 2012 kontinuierlich Räume zur Durchführung von Workshops für die pädagogischen Fachkräfte zur Verfügung.

 
 
Device Index

Alle Ansprechpartner/innen auf einen Blick