Telefon: +49 911 1335-335
Energie

IHK-Energie-Scouts

IHK-Energie-Scouts

© monkeybusinessimages - ThinkstockPhotos.de

 

Ansprechpartner (1)

Andreas Horneber

Andreas Horneber

Netzwerk-, Informationsmanagement, Projekte Energieeffizienz | Klimaschutz Tel: +49 911 1335 204

Energie-Scouts sind kaufmännische oder gewerblich-technische Azubis, die sich bei der IHK zu den Themen Energie- und Ressourceneffizienz sowie Klimaschutz im Betrieb qualifizieren.

Die Azubis durchlaufen Workshops, in denen sie nicht nur theoretisch lernen, wo Effizienzpotenziale in ihren Ausbildungsbetrieben verborgen sind, sondern sie üben auch praktisch und im Team das Erheben und Bewerten von Energiedaten mit verschiedenen Messgeräten.

Mit diesem Know-how gehen sie in ihren Unternehmen auf die Suche nach  Stromfressern, ineffizienten Prozessen und Abläufen. Sie entwickeln eigenverantwortlich ein Effizienzprojekt zur Einsparung von Energie und anderen Ressourcen im Ausbildungsbetrieb. Energie-Scouts können so beachtliche Effizienzpotenziale heben, sei es beim Stromverbrauch, beim Einsatz von Wasser, Papier oder in anderer Hinsicht.

Energie-Scouts zahlen sich für Unternehmen aus

Der Ausbildungsbetrieb kann Kosten reduzieren und die Azubis profitieren in ihrem weiteren Berufsleben von den neu gewonnenen Kompetenzen.

Informationen

Der nächste Starttermin für den Workshop ist der 23. April 2020. Die Dauer des Workshops umfasst vier Tage (ein Praxistag) in Absprache mit den teilnehmenden Unternehmen. Dauer inkl. Projektphase: Drei Monate

 

Workshops

Grundlagen

In drei Halbtagesworkshops wird den Auszubildenden grundlegendes Verständnis für das Thema Energie vermittelt:

  • Energie und Gesellschaft
  • Energietechnische Grundlagen
  • Energieerzeugung und -verteilung
  • Effizienter Umgang im Unternehmen

Praxistag Messtechnik

Den Auszubildenden wird der Umgang mit Messgeräten vermittelt. Dies geschieht praktisch mit einem Messkoffer in dem verschiedene Geräte zur Verfügung stehen. Dieser Workshop sollte im Idealfall in einem der teilnehmenden Unternehmen stattfinden.

 

Projektarbeit

Parallel zu den Workshops in Präsenz sollen die Auszubildenden mit Unterstützung durch ihre Ausbildungsleitung oder Energiebeauftragten ein eigenes Projekt ausarbeiten. Externe Hilfestellung gibt der Trainer aus den Workshops.

Mögliche Themen sind u. a. Suche nach Druckluft-Leckagen, falsch ausgelegte Beleuchtungen, Dämmung an Rohren und Maschinen oder ungeregelte Heizkörper.

 

Teilnahmeentgelt

Das Teilnahmeentgelt beträgt je Auszubildenen 350 €

Enthalten sind Teilnehmerunterlagen und Tagungsgetränke.

 

Ort

IHK Nürnberg für Mittelfranken, Hauptmarkt 25/27, 90403 Nürnberg

 

Zielgruppe

Auszubildende aller Ausbildungsberufe und Lehrjahre.

Jetzt anmelden!

 
 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick