Telefon: +49 911 1335-335

Über 1 200 Teilnehmer aus aller Welt erwartet

„Wo Zukunft Tradition hat“ – unter diesem Motto richten die Nürnberger Wirtschaftjunioren die 50. Bundeskonferenz der Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) aus, bei der vom 11. bis 14. September 2003 über 1 200 junge Führungskräfte aus dem In- und Ausland erwartet werden.

Die Konferenzdirektoren Claudia Blokesch (E. Vollrath & Co. GmbH), Jürgen Reibrich (Gebrüder Reibrich Hoch- und Tiefbau GmbH) und Thomas Emmerling (Emmerling & Partner Managementinstitut) und ihr Organisationsteam aus ca. 30 Führungskräften stecken inmitten der letzten Vorbereitungen für diese Mammutveranstaltung, die als Jubiläumskonferenz zum 50. Mal stattfindet und für die vor drei Jahren der WJD-Kreis Nürnberg als Austragungsort den Zuschlag bekam.

Das Motto verrät es schon: Auch die Nürnberger Wirtschaftsjunioren, die über den Bundesverband der Wirtschaftsjunioren Deutschlands (WJD) mit über 12 000 Mitgliedern dem weltweit operierenden Netzwerk des Junior Chamber International (JCI) angeschlossen sind, sind stolz auf die gelebte Symbiose zwischen gelebter Tradition und Zukunftsorientierung ihrer Stadt. „Diese Verbindung wollen wir unseren in- und ausländischen Gästen präsentieren“, so Claudia Blokesch. Bei Vorträgen, Seminaren und Workshops, Betriebsbesichtigungen, außergewöhnlichen Rundgängen durch Nürnberg sowie verschiedenen Freizeitangeboten soll das Interesse der jungen Unternehmer und Führungskräfte geweckt werden.

Wie es bei den Bundeskonferenz Tradition ist, wird es auch bei der 50. „Buko“ ein „Welcome“ am Donnerstag und ein „Farewell“ am Sonntag geben. Die Eröffnungsfeier am Freitag vormittag findet voraussichtlich im Historischen Rathaussaal der Stadt Nürnberg statt, für den Gala-Abend am Samstag ist die Meistersingerhalle vorgesehen.

Viele Unternehmen aus der Region Nürnberg und der unmittelbaren Umgebung öffnen für interessierte Wirtschaftsjunioren aus dem In- und Ausland an jenem Wochenende ihre Tore und präsentieren ihre Leistungsfähigkeit. Unter anderem sind Besuche bei BIG, Datev, Dr. Soldan, Faber-Castell, Leoni-Drahtwerke, LGA, Nestle-Schöller-Eis, Schmitt & Sohn-Aufzüge, Sebald-Druck, Siemens Medical Solutions, SU-Lichtsysteme sowie Audi eingeplant.

Das Gros der Arbeit steht für all die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer aber noch bevor: Die Feinarbeit in den letzten ein bis zwei Wochen vor dem Start der Jubiläumskonferenz gehört ebenso dazu wie der Einsatz während der vier „heißen“ Tage. Vom 11. bis 14. September finden nämlich neben der Bundes-Delegiertenversammlung der Deutschen Wirtschaftsjunioren, in der wichtige Entscheidungen für die nationale und internationale Verbandsarbeit in den nächsten Wochen und Monaten anstehen, auch viele nationale und internationale Seminare und Workshops statt.

Sponsoren
Natürlich ist eine derartig große Veranstaltung auf die tatkräftige Unterstützung durch Sponsoren aus der Region Nürnberg und ganz Deutschland angewiesen. Die Wirtschaftjunioren Nürnberg sind für Spenden (gegen Quittung), die einem guten Zweck – nämlich dem WJN-Kinderprogramm – zugute kommen, sowie für andere Sponsorentätigkeiten dankbar.


 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 07|2003, Seite 6

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick