Telefon: +49 911 1335-335

Selbstbedienungs-Bäckerei im Hauptbahnhof

Im Frühjahr 2003 hat im neu gestalteten Nürnberger Hauptbahnhof die erste Selbstbedienungs-Bäckerei in Franken eröffnet. Das Franchise-Unternehmen backwerk mit Stammsitz in Monheim am Rhein, das sich als Pionier der Selbstbedienungs-Bäckereien sieht, hatte im Februar 2001 die nach eigenen Angaben erste SB-Bäckerei Deutschlands in Düsseldorf eröffnet. Inzwischen gibt es zehn Geschäfte bundesweit, die ofenfrisches Brot, Brötchen und Kuchen anbieten. Bis Ende 2004 soll das Netz auf 50 Betriebe – schwerpunktmäßig in Nordrhein-Westfalen und in Süddeutschland – ausgedehnt
werden. Durch günstige Einkaufspreise und die Selbstbedienung könnten die Waren unter den marktüblichen Preisen abgegeben werden.

Die Backwaren werden bei dem Nürnberger backWerk-Partner Wolf-Dieter Bathelt und seinem Team mehrmals täglich direkt im Geschäft in speziellen Öfen hergestellt und in die Regale gelegt, wo sie hinter Acrylglas ausliegen. Die Kunden gehen die Verkaufsregale entlang und werden bei ihrer Entscheidung durch Produktinformationen unterstützt. Gewünschte Waren werden dann mit den bereitliegenden Zangen auf ein Tablett gelegt. Am Ende der Warentheke wird die Bestellung wie im Supermarkt in die Kasse eingetippt und bezahlt. Außerdem umfasst das Geschäft ein Stehcafé.

Der 25-jährige Wolf-Dieter Bathelt hatte sich als BWL-Student an der Universität Erlangen-Nürnberg bereits 2002 als Franchise-Nehmer eines Pizzadienstes selbstständig gemacht. „Franchising bietet mir die ideale Lösung, Studium und den gleichzeitigen Aufbau einer eigenen beruflichen Existenz miteinander zu verbinden“, erklärt Bathelt die Gründe, warum er sich mit backwerk erneut im Franchise-Bereich engagiert.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 07|2003, Seite 42

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick