Telefon: +49 911 1335-335

„Last-Minute-Börse“ im Internet

Die IHK setzt auch nach dem offiziellen Beginn des neuen Ausbildungsjahres 2003/2004 am 1. September ihre Ausbildungs-Offensive fort. Damit sollen weitere Lehrstellen geworben und noch unversorgte Lehrstellenbewerber in eine Ausbildung gebracht werden.

Auf der Homepage der IHK (www.ihk-nuernberg.de) ist deshalb die „Last-Minute-Ausbildungsplatzbörse“ zu finden, auf der Bewerber nach freien Ausbildungsplätzen recherchieren können.

Gemeinsam veranstalteten das Arbeitsamt Nürnberg, die IHK und die Handwerkskammer vor kurzem Beratungstage; an dieser „Nachvermittlungsaktion“ nahmen zahlreiche Jugendliche teil, die noch keine Lehrstelle gefunden hatten.

Die IHK-Lehrstellenoffensive 2003 und insbesondere die intensive „Anwerbung“ zusätzlicher Ausbildungsstellen zeigen in den letzten Monaten deutliche Wirkung: So ist das Minus bei den neu eingetragenen Ausbildungsstellen in Industrie, Handel und Dienstleistungen zum 30. September auf 1,8 Prozent verringert worden (6 927 neu abgeschlossene Ausbildungsverträge gegenüber 7 053 zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres). „Wir werden alles unternehmen, um die Lehrstellenlücke bis zum Jahresende weiter zu schließen“, so IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Dieter Riesterer.
 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 10|2003, Seite 25

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick