Telefon: +49 911 1335-335

Schule für Umgangsformen

Alles eine Frage des Stils

„Die ersten drei Sekunden entscheiden über den Gesamteindruck eines Menschen“, darüber ist sich Friederike von der Marwitz, Inhaberin der Schule für Umgangsformen (sfu), sicher. Bei ihren Veranstaltungen spielt eine Vielzahl von Aspekten eine Rolle: Regeln für Gast und Gastgeber, Small Talk, sicheres Auftreten bei Geschäftsessen, Meetings und Messen, Verhalten im Restaurant, Business-Outfit, Körperhaltung sowie Begrüßungs- und Vorstellungsetikette. Ziel ist es u.a., dass Mitarbeiter selbstbewusster mit Kunden umgehen und sich sicher auf beruflichem Parkett bewegen. Spezialisiert hat sich Marwitz auf den Themenbereich „Business-Etikette für Marketing und Vertrieb“.

Wer sich für das Thema Geschäftsessen interessiert und beispielsweise lernen will, gekonnt mit Besteck, Gläsern und speziellen Speisen umzugehen und dabei noch eine gepflegte Unterhaltung zu führen, hat dazu bei zwei Abendseminaren Gelegenheit. Sie finden unter dem Titel „Business-Etikette/Tischkultur“ am 23. Februar und am 23. März (jeweils freitags von 17 bis 22 Uhr) im Hotel Herzogspark in Herzogenaurach statt. Teil des Seminars ist ein Vier-Gänge-Menü, um das Gelernte gleich in die Praxis umzusetzen.

Daneben bietet die Unternehmerin aber auch Einzelfortbildungen, Seminare zum angemessenen Verhalten auf Messen sowie zu interkultureller Kommunikation an. Je nach Bedarf werden die Seminare auch in englischer Sprache gehalten. Gegründet wurde die Schule für Umgangsformen vor einem Jahr, ihren Sitz hat sie in Schwaig bei Nürnberg. Derzeit beschäftigt Friederike von der Marwitz zwei Mitarbeiter und kann auf ein Netz von weiteren freien Mitarbeitern zurückgreifen.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 01|2007, Seite 55

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick