Telefon: +49 911 1335-1335

Fürth leuchtet

Wir wollen ja niemanden über den grünen Klee loben, aber im Falle von Fürth hat das Kleeblatt tatsächlich Glück gebracht. Denn zum 1 000. Stadtgeburtstag präsentiert sich Fürth wirtschaftlich in guter Verfassung.

Die Basis dafür wurde durch eine aktive Wirtschaftsförderung gelegt. Als Unternehmensstandort und als Kompetenzzentrum für Neue Materialien hat Fürth weit über die Region hinaus Bedeutung erlangt. Die „Uferstadt“, in der viele junge Technologie-Unternehmen zu finden sind, ist ein Musterbeispiel dafür, dass der Strukturwandel gelungen ist. Auf die vielen Fürther Traditionsunternehmen mit zum Teil weltbekannten Marken können wir stolz sein. Ludwig Erhard, dessen Erbe die Stadt und der Ludwig-Erhard-Initiativkreis vorbildlich pflegen, hätte seine Freude an dieser Entwicklung.

Gefeiert und gewürdigt wird das Jubiläum mit vielen Veranstaltungen sowie mit Initiativen und Projekten, die weit über 2007 hinaus wirken: Neues „Stadtmuseum Ludwig Erhard“, Thermalbad „Fürthermare“ und aller Voraussicht nach die Ernennung zur „Wissenschaftsstadt Fürth“. Ebenfalls langfristigen Nutzen verspricht das Stadtgeschichtsbuch, das wir sowohl ideell als auch finanziell durch unsere IHK-Kulturstiftung fördern. Nicht zuletzt mit dem 128. Kammergespräch in Fürth haben unsere IHK und unser IHK-Gremium Fürth zum Stadtjubiläum gratuliert.

Fürth ist eine tragende Säule unserer Metropolregion. Das erkennen alle Mittelfranken, selbst die in erbitterter Freundschaft verbundenen Nürnberger, neidlos an. Dem 1 000-jährigen Fürth alles Gute und herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

Autor: 
IHK-Präsident Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst
 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 03|2007, Seite 3

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick