Telefon: +49 911 1335-1335

Neue Anlaufstelle für Unternehmenmacht Forschung marktfähig

Erstmals wurde auf der embedded world 2007 im Nürnberger Messezentrum das Embedded Systems Institute (ESI) der Universität Erlangen-Nürnberg präsentiert, das sich noch in der Gründungsphase befindet. Das Institut ist als zentrale Anlaufstelle für Unternehmen gedacht, die an einer Kooperation mit Lehrstühlen auf dem Gebiet Eingebetteter Systeme interessiert sind. Die Gründungsmitglieder rekrutieren sich aus neun Lehrstühlen der Technischen Fakultät in Erlangen.

Viele Hard- und Software-Komponenten, die heute in Automobilen, Telekommunikations- oder medizintechnischen Geräten im Einsatz sind, werden in der Metropolregion Nürnberg entwickelt. „Das Know-how in der Region im Bereich der Eingebetteten Systeme ist herausragend“, so die Universität in einer Pressemitteilung. Durch das Embedded Systems Institute erhalten Unternehmen Zugriff auf neueste Forschungsergebnisse und die Möglichkeit, gemeinsam Entwicklungsprojekte durchzuführen, Kontakte zu knüpfen und Kooperationspartner zu finden.

Das Institut bietet direkten Zugriff auf Ergebnisse der Forschung: ESI bündelt die Kompetenz der Lehrstühle und macht sie für Kooperationsprojekte nutzbar. Aktuelle Forschung kann damit in Zusammenarbeit mit Unternehmen schneller in marktfähige Produkte umgesetzt werden.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 03|2007, Seite 37

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick