Telefon: +49 911 1335-335

Hans Fäßler GmbH

Fleisch und Wurst aus der Region

Das Familienunternehmen Hans Fäßler GmbH aus Fürth produziert seit 40 Jahren frische und tiefgekühlte Fleisch- und Wurstprodukte sowie (Halb)Fertiggerichte. 1968 hatte Hans Fäßler, der neben einem Betriebswirtschaftsstudium auch über eine Metzger- und Kochausbildung verfügt, mit seiner Ehefrau in Wolkersdorf einen Gasthof gepachtet, dem Hotel und Metzgerei angeschlossen waren. Mittlerweile gehören sein Sohn, ein gelernter Metzger und Industriekaufmann, und seine Tochter, eine Ingenieurin für Lebensmitteltechnologie, mit zur Geschäftsführung.

Als Pionier seiner Zeit begann er mit der Menüproduktion und lieferte Essen tellerfertig an unterschiedliche Einrichtungen wie etwa Kindergärten. Aufgrund der hohen Nachfrage erfolgte 1971 der Umzug in den Fürther Stadtteil Sack. Im Oktober 2003 übernahm Fäßler aus einer Insolvenz ein zweites Werk in Fürth-Burgfarrnbach, das heute als Zerlegebetrieb dient.

Neben den Fleisch- und Wurstwaren produziert das Unternehmen mittlerweile auch vegetarische Gerichte, wenn gewünscht auch in Bioqualität. Hauptabnehmer der Produkte sind in erster Linie Großküchen sowie Catering-Unternehmen. Seine Firmenphilosophie beschreibt der Lebensmittelfabrikant mit den Worten: "Disziplin ist der Schlüssel zum Erfolg. Bei Lebensmitteln muss man immer konsequent auf Qualität achten."

Die Hans Fäßler GmbH beliefert Kunden in einem Umkreis von 200 Kilometern, vor allem bei Frischwaren wähle man bewusst keinen größeren Radius, um die hohe Qualität dauerhaft zu garantieren. Tiefkühlspezialitäten werden nach ganz Europa geliefert. Der Betrieb bezieht seine Tiere zu 99 Prozent von deutschen Lieferanten, zwei Drittel des Fleisches sogar aus der Region Nürnberg. Hans Fäßler legt großen Wert darauf, die Herstellung in seinem direkten Umfeld zu haben, um jederzeit Qualitätskontrollen durchführen zu können. Aus diesem Grund ist der Einkauf im Ausland für ihn kein Thema.

80 Mitarbeiter sind für das Unternehmen aktiv und je nach Bedarf noch zusätzliche Aushilfskräfte. Hauptproduktionszeit ist im Herbst und im Frühsommer, in dieser Zeit verbucht das Unternehmen die stärksten Umsätze. Je nachdem ob die belieferten Großküchen im August Betriebsferien machen, beeinflusst dieser Sommermonat die Umsatzzahlen mehr oder weniger. Das stärkste Wachstumspotenzial liegt im Bereich der (Halb)Fertiggerichte, der so genannten Convenience-Produkte. Insgesamt verbucht die Hans Fäßler GmbH, die ihr 40-jähriges Firmenjubiläum im Dezember nur in kleinem Rahmen feiern wird, derzeit einen Umsatz von acht bis zehn Mio. Euro im Jahr.

Autor: 
td.
 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 06|2008, Seite 68

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick