Telefon: +49 911 1335-335

DBL

Textilien mieten statt kaufen

Regionale Nähe, bundesweite Präsenz – mit diesem Konzept hat die DBL - Deutsche Berufskleider-Leasing GmbH ihren Gesamtumsatz im Geschäftsjahr 2007 auf 183,1 Mio. Euro gesteigert. Das entspricht einem Umsatzplus von 5,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Zum 1971 gegründeten DBL-Verbund gehören 13 selbständige mittelständische Unternehmen mit rund 2 200 Beschäftigten. Sie bieten den Kunden an 23 Standorten bundesweit das Leasing von Berufskleidung, Fußmatten, Flachwäsche sowie Schutzkleidung. Die DBL Verwaltung mit Sitz in Zirndorf ist Ansprechpartner für überregional tätige Kunden und übernimmt Koordinationsaufgaben.

Den zunehmenden Erfolg der Marke führt Andreas W. Merk, Geschäftsführer Finanzen und Organisation, auf die Faktoren Kundennähe, attraktive und modische Kollektionen, Qualität, individueller Service und Zuverlässigkeit zurück. Mit diesen Prinzipien konnte der DBL-Verbund neue Abnehmer gewinnen, sodass 2007 die Kundenzahl erstmals die Marke von 50 000 überschritt. Dazu gehören Betriebe aus Handel, Handwerk, Gastronomie und Gesundheitswesen mit einer Beschäftigtenzahl von drei bis 3 000.

Über zwei Drittel seines Gesamtgeschäfts erwirtschaftete der DBL-Verbund mit dem Segment Mietberufskleidung. Diese Dienstleistung erreichte 2007 einen Umsatz von 125,4 Mio. Euro (2006: 117,1 Mio. Euro). Aber auch die Bereiche Mietfußmatten und Flachwäsche – dazu gehören Handtücher, Bett- und Tischwäsche – trugen zum Umsatzwachstum bei: Das Fußmatten-Leasing erzielte 12,6 Mio. Euro Umsatz, auf das Segment Flachwäsche entfielen 21,1 Mio. Euro.

Als Folge der positiven Geschäftsentwicklung haben die Mitgliedsunternehmen des DBL-Verbundes ihre Ausgaben für Textilien und Anlagen erhöht: Die Gesamtinvestitionen für 2007 stiegen gegenüber dem Vorjahr um rund sechs Prozent auf 45,5 Mio. Euro. Andreas W. Merk sieht den DBL-Verbund weiterhin auf Erfolgskurs: 2007 konnten Neuverträge mit einem Volumen von über 14 Mio. Euro unterzeichnet werden.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 06|2008, Seite 62

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick