Telefon: +49 911 1335-335

Unternehmer als Förderer und Mäzene

"Kooperation Hauptschule – Wirtschaft": Unter diesem Namen hat die Hermann Gutmann Stiftung im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen ein neues Projekt gestartet, um die Startchancen für Hauptschüler in Westmittelfranken zu verbessern. Neben den Unternehmen der Gutmann-Gruppe und der Alfmeier Präzisions AG aus Treuchtlingen haben sich die Hauptschule Weißenburg, die Senefelder Schule aus Treuchtlingen und die Volksschule Hahnenkamm aus Heidenheim der Kooperation angeschlossen. Die Herman Gutmann Stiftung widmet sich der Förderung wissenschaftlicher Zwecke, der Erziehung sowie der Volks- und Berufsbildung. Seit 1987 hat die Stiftung 7,3 Mio. Euro an Fördergeldern ausgeschüttet (www.gutmann.de).

Die Rainer Winter Stiftung in Fürth hat 2007 fast 110 000 Euro für Projekte im In- und Ausland vergeben, mit denen bedürftigen Kindern geholfen wird. Aus dem Erlös der Weihnachtsaktion wurden drei Projekte gefördert: Das Kinderheim St. Michael in Fürth, Jugendamt Fürth und Sozialfonds des Mukoviszidose e.V.. Im Ausland werden Kinder in den Slums in Cali/Kolumbien, Waisenkinder in Rumänien, ein Kindergarten in Portugal und das Kinderdorf "Little Smile" in Sri Lanka unterstützt. Rainer Winter, Geschäftsführender Gesellschafter der Fürther uvex-Gruppe, hatte die Stiftung 1980 gegründet und seitdem rund 1,3 Mio. Euro ausgeschüttet (www.rainer-winter-stiftung.de).

Die Kanzlei Rödl & Partner hat erstmals das Rödl & Partner-Promotionsstipendium vergeben, das für Doktoranden am Steuerinstitut Nürnberg, Interdisziplinäres Zentrum für Steuerwissenschaften der Universität Erlangen-Nürnberg, ausgeschrieben wird. Erste Stipendiatin ist die Diplom-Kauffrau Anna Maslennikow, die bei Prof. Wolfram Reiß über die "Steuerplanung von Investitionen deutscher Unternehmen in Russland" promoviert. Rödl & Partner gewährt das Stipendium für maximal zwei Jahre, es ist mit 1 100 Euro plus 100 Euro Büchergeld pro Monat dotiert (www.roedl.de).

Auch 2008 sind die Sparkasse Erlangen, die INA-Schaeffler-Gruppe und Der Beck die Hauptsponsoren des bereits etablierten Sommernachts-Openairs "Klassik am See" am Dechsendorfer Weiher. Als Nebensponsoren präsentieren sich wie die Jahre zuvor Auto Hoefler, die Brauerei Kitzmann und Areva NP, neu hinzugewonnen wurde das Unternehmen Canon. Am Mittwoch, 30. Juli 2008 wird gemeinsam mit den Nürnberger Symphonikern direkt am See eine Mendelssohn-Nacht auf die Bühne gebracht. Unter der Leitung von Dirigent Franz Killer wird neben der Orchesterfassung "Ein Sommernachtstraum" mit Texteinlagen von Schauspieler Friedrich von Thun auch das große Chorstück Mendelssohns "Die erste Walpurgisnacht" nach Goethe mit drei großen Chören und vier Solisten aufgeführt (www.klassik-am-see.com).

Die Niederlassung Nürnberg der Ferchau Engineering GmbH verstärkt ihre Förderung für die Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg. Das Unternehmen übernimmt ab diesem Sommersemester eine Patenschaft für den Hörsaal H 208 am Keßlerplatz, der nun "Ferchau-Saal" heißt. Ferchau unterstützt die Ohm-Hochschule seit Längerem intensiv, u.a. bei der Hochschulmesse "contactIng" oder mit der Ausschreibung eines Förderpreises für Absolventen der Fakultät Maschinenbau. Der Leiter der Nürnberger Ferchau-Niederlassung, Frank Höfer, ist selbst Absolvent der Fachhochschule (www.ferchau.de).

Dr. Matthias Everding, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Nürnberg, übergab rund 12 000 Euro an den stellvertretenden Tiergartendirektor Dr. Helmut Mägdefrau, davon 7 500 Euro als Futterpatenschaft für die Eisbären. Das Geld stammt aus einer Aktion rund um das "Eisbären-Zuwachssparen", bei der die Sparkasse pro Abschluss zehn Euro für die Eisbären spendete (www.sparkasse-nuernberg.de).

Die IHK-Kulturstiftung der mittelfränkischen Wirtschaft unterstützt das Jüdische Museum Franken, das Standorte in Fürth und Schnaittach hat, mit 5 000 Euro. Mit dem Betrag wird die Sonderausstellung in Fürth "Jüdische Jugend in Deutschland heute" gefördert (www.juedisches-museum.org).

Die BMW-Niederlassung Fürth hat dem Deutschen Down-Syndrom InfoCenter in Lauf a.d. Pegnitz 3 725 Euro gespendet. Das Geld kam beim BMW Golf Cup International zusammen, der nach eigenen Angaben weltgrößten Turnierserie für Amateurgolfer, die auch in Fürth Station machte. Ein Teil des Erlöses aus dem Turnier kommt zudem der Jugendarbeit des Golf Club Fürth e.V. zugute (www.bmw.de).

Die wbg 2000 Stiftung, Nürnberg, hat zehn soziale Einrichtungen mit insgesamt 29 000 Euro gefördert. Das Geld kommt folgenden Vereinen und Institutionen zugute, die sich für Kinder und Jugendliche in der Stadt Nürnberg einsetzen: Eltern-initiative Bauspielplatz Langwasser, Verein der Freunde des Kulturladens, Arbeiter-wohlfahrt/Kreisverband Nürnberg, Bürgerverein Nürnberger Westen /Westend Jugend, Verein zur Förderung innovativer Kulturarbeit, Kinderhort Grünewaldstraße 18, Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte der Blindenanstalt Nürnberg, Zentrum Aktiver Bürger, Frauennotruf Nürnberg sowie Bund der Deutschen Katholischen Jugend (www.wbg2000-stiftung.de).

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 06|2008, Seite 74

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick