Telefon: +49 911 1335-1335

Zweite Runde

Mit 150 Teilnehmern startet Ende Oktober die zweite Runde des Projektes "Hauptschul-Power", mit dem die Erlanger defacto.gruppe die beruflichen Chancen von Hauptschulabsolventen verbessern will. Die Stiftung des Unternehmens lädt 150 Hauptschüler der achten Klassenstufe aus der Metropolregion Nürnberg dazu ein, sich mit Pädagogen und Trainern gezielt auf das Berufsleben vorzubereiten. Bei der Ende Mai abgeschlossenen ers-ten Rundes des Projektes war die Teilnehmerzahl noch auf 50 Schüler begrenzt.

Neu ist darüber hinaus ein von adidas entworfenes Coaching-Programm, bei dem den Teilnehmern Manager aus der Wirtschaft zur Seite stehen. Sie werden die Schüler auch über die Projektlaufzeit hinaus bis zum Ende des ersten Lehrjahres in der Ausbildung betreuen. Insgesamt haben sich 30 Schulen aus Erlangen, Forchheim, Fürth, Herzogenaurach und Nürnberg für die zweite Projekt-Runde angemeldet. Rund 400 Hauptschüler haben sich für die Teilnahme an dem Projekt beworben. Nach Worten von Erich Schuster, Geschäftsführender Gesellschafter der defacto marketing GmbH und Initiator des Projektes, "soll es den Hauptschülern die Chance bieten zu beweisen, wie viel in ihnen steckt".

Im Zuge des "Hauptschul-Power"-Projektes werden in acht Wochenend-Workshops Schlüsselqualifikationen wie Selbstsicherheit, Verantwortungsbewusstsein, Leistungsbereitschaft sowie Kommunikations-, Team- und Konfliktfähigkeit vermittelt. Alle erfolgreichen Absolventen des Programms haben Chancen auf einen Ausbildungsplatz in einem der insgesamt 35 Partnerunternehmen des Projektes. Aus der ersten Projektrunde hatte die defacto.gruppe im Juli drei Teilnehmer eingestellt, die im September 2009 dort ihre Ausbildung beginnen werden.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 09|2008, Seite 15

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick