Telefon: +49 911 1335-1335

BioFach

Weltleitmesse der Bio-Branche

Mehr als 2 900 Aussteller informieren zu BioFach und Vivaness, Weltleitmessen für Bio-Produkte, Naturkosmetik und Wellness, vom 19. bis 22. Februar 2009 die erwarteten 46 000 Fachbesucher auf dem Messegelände Nürnberg über die Trends bei Bio-Produkten und Naturkosmetik rund um den Globus. Mit eigenen Veranstaltungen in Japan, den Vereinigten Staaten, Südamerika und China ist die BioFach auf vier Kontinenten präsent.

Der internationale Bio-Markt wächst pro Jahr um ca. fünf Mrd. US-Dollar. Sein Volumen überstieg 2007 erstmals 40 Mrd. US-Dollar, berichtet Organic Monitor. Nach mehreren Boomjahren mit jeweils rund 15 Prozent Zuwachs ist der deutsche Markt für Bio-Lebensmittel im ersten Halbjahr 2008 um zehn Prozent gewachsen, so die Gesellschaft für Konsumforschung, GfK. Sein Anteil am Gesamtmarkt für Lebensmittel liegt mit 3,2 Prozent nahezu doppelt so hoch wie 2004. Was die jährlichen Zuwächse betrifft, führen Dänemark, das Land des Jahres der BioFach 2009, mit 33 Prozent und Schweden mit 26 Prozent die europäische Statistik an.

Fachhandel im Focus
Ohne die Pioniere des Fachhandels der Branche wäre der aktuelle Bio-Boom undenkbar. Die Weltleitmesse für Bio-Produkte würdigt zu ihrem 20. Jubiläum die besondere Bedeutung des Fachhandels und lädt am 21. Februar erstmals zum Deutschen Fachhandelstag der BioFach. 2007 betrug der Umsatz des deutschen Naturkost-Fachhandels 1,75 Mrd. Euro, so der aktuelle Branchenbetriebsvergleich ContRate der Kommunikationsberatung Klaus Braun. Mit Bio-Lebensmitteln wurden 1,6 Mrd. Euro Umsatz erzielt, die übrigen 150 Mio. Euro entfielen auf Naturkosmetik und Naturwaren. Der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) beziffert den Gesamt-Umsatz in Deutschland auf 5,3 Mrd. Euro.

Das im Mai 2008 veröffentlichte Handbuch "Specialised Organic Retail Report Europe" weist für alle untersuchten 27 Länder ein klares Wachstum aus. Die positive Entwicklung geht vor allem in den jungen Bio-Märkten in Mittel- und Osteuropa häufig auf engagierte Einzelhändler zurück, die durch die Gründung von Läden in den Ballungszentren wichtige Impulse setzen. Auch internationale Akteure des konventionellen Lebensmitteleinzelhandels (LEH) wie Carrefour stimulieren das Wachstum und bieten ihre unter Eigenmarke geführten Bio-Produkte in nahezu allen Ländern an, heißt es in der Studie.

BioFach China
Zum dritten Mal findet die BioFach China vom 27. bis 29. Mai 2009 statt. Die Fachmesse präsentiert sich im neuen modernen Ausstellungsgelände Intex, Shanghai, in der Hongquiao Development Zone. Am neuen Standort feiert auch der deutsche Firmengemeinschaftsstand des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, BMELV, Premiere.

"Wir rechnen mit einem weiteren Anstieg der Aussteller- und Besucherzahlen für die einzige internationale Fachmesse für zertifizierte Bio-Produkte und Naturwaren in der Volksrepublik China. Der Wunsch nach gesunden Lebensmitteln und vor allem der Ruf nach mehr Sicherheit sind nach dem Desaster um melaminverseuchtes Milchpulver unüberhörbar geworden. Die Regierung reagiert mit entsprechenden Vorgaben für die Landwirtschaft und will den ökologischen Anbau stärker fördern, der Einzelhandel listet verstärkt Bio-Produkte. Wichtige Signale für die chinesische Bio-Branche, die mich außerordentlich freuen", so Axel Bartkus, Geschäftsführer der NürnbergMesse China.

Autor: 
gru.
 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 01|2009, Seite 32

 
Device Index

Alle Ansprechpartner/innen auf einen Blick