Telefon: +49 911 1335-1335

HypoVereinsbank Nürnberg

Neue Privat- und Geschäftskunden gewonnen

Die Niederlassung Nürnberg der HypoVereinsbank (HVB) ist in Anbetracht der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise mit dem Verlauf des Geschäftsjahres zufrieden, erklärte der Leiter des Bereichs Privat- und Geschäftskunden, Reinhard Kleber.

Im ihrem Privat- und Geschäftskundengeschäft konnte die HBV Nürnberg im vergangenen Jahr 4 600 Neukunden hinzu gewinnen. Die 280 Mitarbeiter, darunter 40 Auszubildende und Trainees, betreuten im Stadtgebiet Nürnberg insgesamt 103 700 Kunden, davon 8 600 Geschäftskunden. Das Einlagen- und Depotvolumen lag am Jahresende bei 2,1 Mrd. Euro, wobei das Depotvolumen um 30 Prozent zurückging, während das Einlagevolumen um acht Prozent anstieg. Das Kreditvolumen ging vor allem wegen hoher Tilgungen bei Eigenheimkrediten leicht auf 1,2 Mrd. Euro zurück. Die Nachfrage nach Schließfächern stieg in einem unerwarteten Ausmaß um 20 Prozent auf 300 vermietete Safes, in denen Kunden Bares und Gold sicher deponieren wollen.

Der Geschäftsbereich Firmenkunden der HVB umfasst die Region Nürnberg sowie Neumarkt, Forchheim und Amberg und seit April 2009 auch Regensburg. Peter Leberl betreut mit rund 160 Mitarbeitern 6 048 Firmenkunden, 147 kamen im Geschäftsjahr 2008 neu hinzu. Während das Einlagevolumen wegen Sonderpositionen um 50 Prozent auf über drei Mrd. Euro anwuchs, ging das Kreditvolumen um zwei Prozent auf knapp 2,2 Mrd. Euro zurück. Nach den Autozulieferern habe die Wirtschaftskrise auch andere Branchen wie den Maschinenbau und Speditionen erreicht, berichtete Leberl. Er befürchte, dass die Umsätze in diesem Jahr auf das Niveau von 2005 zurückfallen. Schon ab dem dritten Quartal 2009 könne es zu Liquiditätsengpässen kommen. Die HVB bleibe ein verlässlicher Partner des Mittelstandes, allerdings hätten sich die Anforderungen im Kreditgeschäft erhöht.

Die HVB gehört zu UniCredit Group, die weltweit rund 174 000 Mitarbeiter beschäftigt, darunter 23 000 in Deutschland. Am Standort Nürnberg sind insgesamt 1 140 Mitarbeiter beschäftigt, überwiegend im Back-Office-Bereich.

Autor: 
gru.
 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 05|2009, Seite 68

 
Device Index

Alle Ansprechpartner/innen auf einen Blick